Barmbeker bringen ersten Erfolg auf die Habenseite

Für den Klassenerhalt kommt dieses zu spät, Abstieg so gut wie besiegelt

Foto: Tobias Beuscher
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg-Barmbek – Die HG Hamburg-Barmbek hat in der Gruppe III der Spielrunde zum Klassenverbleib in der fünften Begegnung den ersten Sieg eingefahren. Die Hamburger gewannen beim Tabellennachbarn ATSV Habenhausen mit 31:23 (14:10) und gaben die rote Laterne an den Gastgeber ab. Bei noch drei ausstehenden Spielen und fünf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer streben die Erfolgsaussichten wohl eher gegen Null, den Klasseneerhalt noch zu realisieren.

ATSV Habenhausen – HG Hamburg-Barmbek 23:31 (10:14)
Die HG Hamburg-Barmbek fand gut ins Spiel, setzte sich nach dem 2:2 in der 7. Minute mit einem 4:0-Lauf auf 6:2 (14.) ab. In der Folgezeit hielten die Hamburger den ATSV Habenhausen in Schach und nahmen ein 14:10 mit in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte blieb der Gast spielbestimmend und brachte einen nie gefährdeten ersten Sieg auf die Habenseite. Für die Hanseaten geht es in den verbleibenden Spielen noch um Verbesserung in der Tabelle und sich mit guten Ergebnissen aus der 3. Liga zu verabschieden, da der Klassenerhalt nur noch theoretisch denkbar ist.

- Anzeige -

Torschützen für die HG Hamburg-Barmbek
Jan-Torben Ehlers (7), Justin Kaminski (6/3), Felix Böhm, Jacob Cordes und Tobias Höricke (je 4), Ben Behncke (3), Justin Rundt, Lukas Laveaux und Dominik Vogt (je 1)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Der 5. Spieltag der Gruppe III mit Tabelle

ATSV HabenhausenHG Hamburg-Barmbek23:31
SG LIT 1912 IISV 04 Plauen-Oberlosa31:26
HSV Hannoverspielfrei
1SG LIT 1912 II10:2182:16022
2HSV Hannover8:2135:12015
3SV 04 Plauen-Oberlosa5:7146:151-5
4HG Hamburg-Barmbek3:7123:135-12
5ATSV Habenhausen2:10148:168-20

Bildquellen

  • HG HH-Barmbek: Tobias Beuscher
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.