Corona: Land macht Weg für Fans ins Stadion und die Halle frei

Anzeige
Tierisch Schick

Kiel – Wie bereits vor dem Wochenende von Ministerpräsident Daniel Günther angekündigt hat das Land Schleswig-Holstein den Weg für Stadion- und Hallenbesuche freigemacht. Ab dem kommenden Sonnabend dürfen wieder mehr Fans dabei sein, wenn ihre Teams spielen.

Blick auf die bevorstehende Saison

In einer Pressemitteilung heißt es: „Wir wollen und werden zum Beispiel wieder mehr Zuschauerinnen und Zuschauer bei Sportveranstaltungen haben”, sagte Günther. Voraussetzung dafür seien auf die derzeitige Situation angepasste Hygienekonzepte. Ihm sei bewusst, dass auch der Sport und insbesondere der Profisport aufgrund der bisher notwendigen Einschränkungen unter einem großen Druck stehe: „Alle Beteiligten zeigen aber eine große Bereitschaft, verantwortungsvoll mit künftigen Lockerungen umzugehen.” Dies betreffe im Norden gerade auch die Handballvereine.

Bis 25 Prozent Auslastung zugelassen

Die maximale Zuschauerauslastung könne −je nach konkreter Situation vor Ort und unter Einhaltung von Hygienekonzepten – bis zu 25 Prozent der jeweiligen Stadion- und Hallenkapazität für den Profi- und Amateursport betragen. Danach wird unter anderem Fußball, Volleyball und Handball wieder vor Publikum möglich sein.

Mehr Fans zum Auftakt auf der Lohmühle?

Insbesondere für den VfB Lübeck kommt die Nachricht zur rechten Zeit. Die Grün-Weißen starten am kommenden Sonnabend in die Drittliga-Saison gegen 1. FC Saarbrücken. Bis heute waren nur 500 Fans zugelassen. Nun könnten es mehr werden. Der Verein hat noch keine Informationen darüber herausgegeben.

Mehr dazu lest ihr hier.

(PM/rk)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments