So sieht es am Wochenende in vielen Stadien der Bundesliga und 2. Bundesliga aus. Foto: rk

Hannover – Zum ersten Mal wurde ein Fußballspieler positiv auf die Lungenkrankheit COVID-19 (Coronavirus) getestet. Es handelt sich um Zweitligaprofi Timo Hübers von Hannover 96. Der „Kicker“ berichtet, dass sich der 23-Jährige vermutlich am vergangenen Sonnabend bei einer Veranstaltung in Hildesheim angesteckt haben könnte. Seitdem hatte er allerdings keinen Kontakt mehr zu seinen Mannschaftskollegen. Trotzdem wird nun der komplette Kader, Trainer und Mitarbeiter vorsichtshalber auf Corona getestet. Weiter heißt es, dass sich Hübers vorbildlich verhielt, als er davon er erfuhr, dass eine Person mit der in Kontakt war. Er meldete sich sofort beim Arzt und begab sich selbst in häusliche Quarantäne. 

Kompletter Bundesliga-Spieltag ohne Fans 

Während bereits am Dienstag bekanntgegeben wurde, dass die Partie Greuther Fürth gegen Hamburger SV am kommenden Freitag ohne Fans ausgetragen wird, hat es nun den kompletten 26. Spieltag der Bundesliga getroffen. Auch Holstein Kiel bei Jahn Regensburg wird vor leeren Rängen ausgetragen. 

Hamburg und Schleswig-Holstein verbieten Veranstaltungen über 1.000 Menschen 

In Schleswig-Holstein wurden bereits am Dienstag Veranstaltungen über 1.000 Menschen untersagt. In der Regionalliga sagte Weiche Flensburg das Spiel gegen VfB Lübeck ab. Wann die Begegnung nachgeholt wird, ist unklar. Hamburg zog am Mittwoch nach. Die Hansestadt hat mit dem Hamburger SV und FC St. Pauli zwei Zweitliga-Fußballclubs. Am kommenden Sonntag treffen die Kiezkicker auf den 1. FC Nürnberg. Am darauffolgenden Spieltag gastiert Arminia Bielefeld im Volkspark beim HSV. Aktuell würden beide Begegnungen als „Geisterspiele“ stattfinden. 

Weitreichende Folgen

Durch die Verbote hat der Handball-Zweitligist VfL Lübeck-Schwartau sein Heimspiel gegen ThSV Eisenach am kommenden Freitag abgesagt. Hier soll ein neuer Termin gefunden werden. An der Ostsee würde am Freitag der CE Timmendorfer Strand in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga gegen Crocodiles Hamburg stattfinden. Hier gibt es noch keine Informationen dazu. Der Verein wartet auf den Deutschen Eishockey-Bund (DEB). Dieser will sich am Mittwoch äußern. Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) beendete ihre Saison bereits vorzeitig.