Crunch-Time bringt Entscheidung und zwei wichtige Punkte für HSG Ostsee

Auftaktsieg im neuen Jahr durch geschlossene Mannschaftsleistung

Die HSG Ostsee bejubelt den Sieg. Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat das Vier-Punkte-Spiel der 3. Liga bei der HG Hamburg-Barmbek mit 28:25 (13:13) gewonnen und den Kontakt zu Platz sechs mit noch einem Punkt Rückstand aufrechterhalten. In einem über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen Spiel setzten sich die Ostholsteiner während der Crunch-Time ab und nahmen beide Zähler mit an die Ostsee.

Wer gewinnt das Hamburger Stadtderby in der 2. Liga?

- Anzeige -
  • Hamburger SV (59%, 303 Votes)
  • FC St. Pauli (27%, 136 Votes)
  • Unentschieden (14%, 74 Votes)

Total Voters: 513

Loading ... Loading ...

Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen

Nachdem die HSG Ostsee N/G die ersten Minuten zur 3:1-Führung nutzte, glich der Gastgeber beim 3:3 in der 7. Minute nicht nur aus sondern übernahm selbst mit 8:6 (17.) die Führung. Zwei Tore von Fabian Kaiser und Yannik Barthel brachten erneut den Ausgleich zum 8:8 (18.). Die Mannschaft von Trainer Jens Häusler blieb dran, lief aber immer einem leichten Rückstand hinterher und erzielte durch Piet Möller das 13:13 kurz vor dem Seitenwechsel.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Piet Möller steuerte acht Treffer zum Auswärtssieg der HSG Ostsee bei. Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Auch in der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, ein hart aber immer faires Spiel auf Augenhöhe mit häufig wechselnder Führung, wobei sich keine Mannschaft entscheidend absetzte. Nach dem 24:23 (52.) für die Hausherren nutzte die HSG die Gunst der Stunde in doppelter Überzahl und zog – nach dem Ausgleich vom Alexander Mendle – auf 26:24 (55.) davon. Eine weitere Zeitstrafe gegen die Gastgerber im Anschluss brachte mit dem 27:24 (57.) durch Möller die Vorentscheidung im Spiel. Diesen Drei-Tore-Vorsprung brachte die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz ins Ziel und weist nun ein ausgeglichenes Punktekonto aus. Mit diesem Sieg blieb der Kontakt zu Platz sechs erhalten, der den vorzeitigen Klassenerhalt am Ende der Vorrunde bedeuten würde.

Die Mannschaft der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz:
Max Folchert, Alexander Haß – Danial Ch. Amoey, Marius Nagorsen (4), Piet Möller (8), Yannik Barthel (7), Philip Wäger (1), Vuskan Zmajevic, Jonas Engelmann (1), Alexander Mendle (3), Finn Meiners, Fabian Kaiser (2), Tim Claasen (2/1), Christopher Hartwig, Jasper Steingrübner, Martin Ambrosius

Der komplette Spieltag im Überblick

HG Hamburg-BarmbekHSG Ostsee N/G25:28
DHK FlensborgFüchse Berlin II28:28
Oranienburger HCStralsunder HV27:27
HSG Eider HardeVfL Fredenbeck31:21
1.VfL PotsdamTSV Altenholz35:23

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.