Laura Hirt setzt zum Gegenstoß an
Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Reinfeld – In der Handball Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen hat der Tabellenletzte SV Preußen Reinfeld einen schweren Gang zum Tabellendritten HSG Mönkeberg-Schönkirchen vor sich. Langsam wird der Kittel eng und die Reinfelderinnen müssen endlich einmal punkten, wollen die Reinfelderinnen die Hinrunde nicht mit der roten Laterne abschließen.

HSG Mönkeberg-Schönkirchen – SV Preußen Reinfeld (Sonnabend, 17.30 Uhr, Mönkeberg, Halle Mönkeberg)
Der Tabellenletzte SV Preußen Reinfeld fährt mit bisher einem Sieg – zuhause gegen SG Altona – zur heimstarken HSG Mönkeberg-Schönkirchen, die vor heimischer Kulissen in der laufenden Saison noch keinen Punkt abgab. Somit ist die Favoritenrolle klar verteilt, der Gastgeber hat den Druck des Gewinnens auf seiner Seite, obwohl der Mannschaft von Trainer Detfred Dörling doppelte Punkte in fremder Halle nicht schlecht zu Gesicht stehen würden.

Nun heißt es die Hintermannschaft gegenüber den letzten Auftritten zu festigen, um sich eine Chance auf doppelte Punkte beim Aufsteiger zu erarbeiten.

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen

HSG Mönkeberg-Schönkirchen – SV Preußen Reinfeld (Sa., 23.11., 17.30 Uhr)
TSV Altenholz – ATSV Stockelsdorf (Sa., 23.11., 19 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Ellerbek (So., 24.11., 17 Uhr)
SG Todesfelde/Leezen – Bredstedter TSV (So., 24.11., 17 Uhr)
FC St. Pauli – HSG Holstein Kiel/Kronshagen (So., 24.11., 17 Uhr)

Männer
SG Flensburg-Handewitt II – HSG Eider Harde (Fr., 22.11., 20 Uhr)
DHK Flensborg – THW Kiel II (Fr., 22.11., 20.30 Uhr)
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – SG Hamburg-Nord (Sa., 23.11., 16.45 Uhr)
AMTV Hamburg – TSV Hürup (Sa., 23.11., 18 Uhr)
TV Fischbek – SG WIFT Neumünster (Sa., 23.11., 18 Uhr)
TSV Kronshagen – TSV Ellerbek (Sa., 23.11., 19.30 Uhr)
FC St. Pauli – TSV Weddingstedt (So., 24.11., 15 Uhr)

(kbi)

Anzeige