Foto: HVSH/mk

Lübeck – Nach dem Ablauf der Meldefrist am vergangenen Freitag (15.5.) hat der Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH) die Mannschaften für die Landesligen (LL) – ohne eine Staffeleinteilung nach Nord und Süd vorgenommen zu haben – sowohl bei den Männer wie bei den Frauen bekannt gegeben. Eine abschließende Einteilung wird die Spielkommission zur gegebenen Zeit diskutieren und den Beschluss veröffentlichen.

Männer-Landesligen derzeit mit 30 Mannschaften

Mit dem VfL Bad Schwartau II kommt eine Mannschaft aus der Schleswig-Holstein-Liga als Absteiger hinzu, während der SV Wahlstedt ausscheidet, da dieser keine Meldung für die LL abgab. Somit blieben aus der Nord-Staffel zwölf und aus der Süd-Staffel elf Mannschaften, die weiterhin in der LL spielen. Hinzu kamen sechs Aufsteiger aus den Regionsligen, somit stehen aus derzeitiger Sicht 30 Teams für die beiden LL-Staffeln Gewehr bei Fuß.

Aus dem Berichtsraum von HL-SPORTS gehen insgesamt sieben Mannschaften an den Start. Dieses sind aus der Serie 2019/20 der Lauenburger SV, die HSG Kalkberg 06, der TuS Lübeck 93 und die Lübecker Turnerschaft sowie die Aufsteiger TuS Aumühle-Wohltorf II sowie der TSV Ellerau – hier verzichtete die HSG Wagrien als Meister der Regionsliga Süd/Ostsee auf den Aufstieg. Das Feld wird durch den VfL Bad Schwartau II als Absteiger der SH-Liga komplettiert.

Übersicht der Landesligisten der Männer ohne Staffeleinteilung
TSV Mildstedt
HSG Kremperheide/Münsterdorf
SG Bordesholm/Brügge
TSV Büsum
HSG Eider Harde II
HSG FONA (Fusion aus HSG Fockbek/Nübbel und TSV Alt Duvenstedt)
HSG Tarp/Wanderup II
TSV RW Niebüll
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II
HSG Störtal Hummeln
Büdelsdorfer TSV
TSV Westerland
Preetzer TSV
TSV Altenholz II
THW Kiel III
Kieler MTV
TSV Plön
Lauenburger SV
HSG Kalkberg 06
TuS Lübeck 1893
Lübecker Turnerschaft

HSG Mönkeberg/Schönkirchen II
Suchsdorfer SV
HSG Owschlag/Kropp/Tetenhusen (1. Aufsteiger RG NO/NS)
TSV Glücksburg 09 (2. Aufsteiger RG NO/NS)
Bramstedter Turnerschaft (Aufsteiger RG MI)
MTV Dänischenhagen (Aufsteiger RG/FÖ)
TuS Aumühle-Wohltorf II (1. Aufsteiger RG SÜ/OS)
TSV Ellerau (2. Aufsteiger RG SÜ/OS)
VfL Bad Schwartau II (Absteiger SH-Liga)

Frauen-Landesligen mit 28 Mannschaften

Aus den beiden LL-Staffeln der abgelaufenen Saison meldeten zehn Mannschaften aus dem Norden und elf Mannschaften aus dem Süden für die neue Saison -TSV Hürup (Nord) und HSG 404 (Süd) verzichteten auf eine Meldung. Ebenfalls auf eine Meldung verzichtete der Wellingdorfer TV nach dem Rückzug aus der SH-Liga. Mit den sechs Aufsteigern aus den Regionsligen und der HSG Tills Löwen 08 – Startberechtigung wegen Rückzug aus der SH-Liga – ist das Feld der Landesligisten aus derzeitiger Sicht mit 28 Teams komplett.

Aus dem Berichtsraum von HL-SPORTS gehen somit insgesamt neun Clubs an den Start. Aus der Saison 2019/20 sind dieses der VfL Bad Schwartau, der TuS Lübeck 1893, der SV Henstedt-Ulzburg II, der SC Nahe 08, die SG Todesfelde/Leezen II und die SG Glinde/Reinbek. Nach der HSG Tills Löwen – Rückzug aus SH-Liga – komplettieren die beiden Aufsteiger VfL Geesthacht und der TSV Ellerau das Landesliga-Starterfeld.

Übersicht der Landesliga der Frauen ohne Staffeleinteilung
HSG FONA II (Fusion aus HSG Fockbek/Nübbel und TSV Alt Duvenstedt)
HFF Munkbrarup
SG Kollmar/Neuendorf
HSG SZOWW (SZ Ohrstedt-TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert)
HSG Jörl-Doppeleiche Viöl II
HSG Kremperheide/Münsterdorf
TSV Weddingstedt
IF Stjernen Flensborg
HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II
SG Mittelangeln
TSV Wattenbek II
SG Kiel-Nord
VfL Bad Schwartau
SG WIFT Neumünster
TuS Lübeck 1893
HSG Holsteinische Schweiz
SV Henstedt-Ulzburg II
SC Nahe 08

HSG Gettorf/Osdorf
SG Todesfelde/Leezen II
SG Glinde/Reinbek

TSV Mildstedt (1. Aufsteiger RG NO/NS)
Slesvig IF II (2. Aufsteiger RG NO/NS)
HSG WaBo 2011 (Aufsteiger RG MI)
MTV Dänischenhagen (Aufsteiger RG/FÖ)
VfL Geesthacht (1. Aufsteiger RG SÜ/OS)
TSV Ellerau (2. Aufsteiger RG SÜ/OS)
HSG Tills Löwen 08 (Rückzug aus SH-Liga)

(HVSH)

Bildquellen

  • HVSH_mk: HVSH/mk