Die Meister der Schleswig-Holstein Liga steigen direkt in die Oberliga auf

Drei Teams verlassen die Klasse als Regelabsteiger

Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – In der Schleswig-Holstein Liga (SH-Liga) der Männer und Frauen werden in der laufenden Saison 2023/24 die Punktspiele in einer Hin- und Rückrunde gespielt. Die jeweiligen Erstplatzierten sind Landesmeister und steigen direkt in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein (OL HH/SH) auf, während die drei Letztplatzierten den Gang in die Landesligen antreten müssen.

In der SH-Liga der Männer treten insgesamt 14 Mannschaften an, aus dem Berichtsraum von HL-SPORTS sind hier die HSG Tills Löwen und der Aufsteiger HSG Holsteinische Schweiz am Start. Bei den Frauen wird die halbe Liga (sechs von zwölf) von Mannschaften des Berichtsraum von HLS gestellt. Dieses sind die beiden Aufsteiger TSV Bargteheide und TuS Aumühle-Wohltorf, sowie der Lauenburger SV, der SV Sülfeld und die zweiten Mannschaften des ATSV Stockelsdorf sowie des SV Henstedt-Ulzburg.

Auf- und Abstiegsregelung in der SH-Liga

Die Tabellenersten der SH-Liga Männer und Frauen sind Landesmeister und steigen direkt in die OL HH/SH auf. Sind weitere Plätze frei, können gegebenenfalls Entscheidungsspiele gemäß § 44 SpO/DHB zwischen den Tabellenzweiten der SH-Liga und der Hamburg-Liga durchgeführt werden. Es steigt somit auf jeden Fall je eine Mannschaft der Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein auf. Maximal können insgesamt vier Mannschaften beider Landesverbände aufsteigen. Sollte eine Mannschaft auf ihr Aufstiegsrecht verzichten, geht dieses an die nächstplatzierte Mannschaft über. Das Aufstiegsrecht endet mit dem 3. Tabellenplatz.

Anzeige

In der SH-Liga, sowohl bei den Männern wie bei den Frauen, gibt es jeweils drei Regelabsteiger. Sind Mannschaften aufgrund eines Abstieges aus der OL HH/SH aufzunehmen, müssen gegebenenfalls, außer den Regelabsteigern, entsprechend weitere Mannschaften die Spielklasse (Zwangsabsteiger auf Basis der gleitenden Skala) verlassen, bis die Staffelgröße von 14 Mannschaften (Männer) und zwölf Mannschaften (Frauen) zur Serie 2024/2025 erreicht ist.

Mannschaften, die während der Serie ausscheiden, sind Regelabsteiger. Mannschaften, die nach dem letzten Spieltag auf die weitere Klassenzugehörigkeit verzichten, ersetzen zunächst mögliche Zwangsabteiger und in der Folge die Regelabsteiger in der entsprechenden Reihenfolge (SH-Liga Männer Plätze 12, 13, 14 und SH-Liga Frauen Plätze 10, 11, 12). Mannschaften, die nach Veröffentlichung des Spielplans auf die weitere Klassenzugehörigkeit verzichten, sind Regelabsteiger in der Reihenfolge der Anzeige ihres Verzichtes. Die Anzahl der Mannschaften verringert sich entsprechend.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -