VfL-Trainer Piotr Przybecki: "Wir brauchen noch etwas Geduld" (Foto: Lobeca/Marcus Kaben)
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Trainer Piotr Przybecki gibt die Vorlage: „Wir haben jetzt drei Wochen Zeit, um uns auf die ersten drei Auswärtsspiele vorzubereiten. Wir sind noch nicht voll besetzt, da brauchen wir noch etwas Geduld. Wir haben jetzt mit einer leichten Einheit begonnen, aber natürlich wird die Belastung angepasst.“

Drei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres 2022 hat der VfL Lübeck-Schwartau die Vorbereitung aufgenommen. Zwei Testspiele stehen  bis zum Punktspiel gegen den TV Großwallstadt auf dem Programm. Am Sonnabend spielt der VfL beim Drittligisten Wilhelmshavener HV, eine Woche später kommt die HSG Nordhorn-Lingen nach Lübeck.

- Anzeige -

„Wir wollen vor allem unsere Abwehr stabilisieren, da hatten wir zuletzt durch den Ausfall von Martin Waschul Probleme. Es wird etwas Zeit brauchen, bis er wieder auf dem gleichen Niveau ist“, so Przybecki.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Am Montagabend hatte der Trainer noch einen etwas dezimierten Kader zur ersten Trainingseinheit des Jahres begrüßt. Matej Klima bereitet sich mit der tschechischen Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft vor, Kotaro Mizumachi befindet sich nach einem positiven Corona-Test auf seiner Länderspielreise in Polen noch bis morgen in Quarantäne und auch Carl Löfström ist in seiner Heimat in Schweden in Quarantäne. Beide werden erst am Wochenende wieder in Lübeck erwartet.

Finn Kretschmer und Markus Hansen trainieren nach überstandener Corona-Infektion zunächst individuell.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments