Drittligaabsteiger und Oberligaaufsteiger an der Tabellenspitze

Oberligabilanz vor dem Saisonendspurt

Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein sind in der Saison 2023/24 bisher 142 Begegnungen absolviert, Zeit für eine kleine Zwischenbilanz vor dem Saisonendspurt. Wobei die Partie des MTV Lübeck gegen die HSG Marne/Brunsbüttel wegen eines Wasserschadens abgebrochen und ein Wiederholungstermin noch nicht anberaumt wurde. Saisonabschluss ist am 25. Mai, wo alle Spiele parallel um 17 Uhr ausgetragen werden und spätestens danach der Meister gekürt wird.

2. Bundesliga: Wer endet auf Platz 16-18?

  • VfL Osnabrück (31%, 548 Votes)
  • F.C. Hansa Rostock (21%, 376 Votes)
  • Eintracht Braunschweig (11%, 201 Votes)
  • FC Schalke 04 (11%, 195 Votes)
  • SV Wehen Wiesbaden (11%, 187 Votes)
  • 1. FC Kaiserslautern (10%, 184 Votes)
  • 1. FC Magdeburg (4%, 68 Votes)

Total Voters: 644

Wird geladen ... Wird geladen ...

Zweikampf um die Meisterschaft zeichnet sich ab

An der Tabellenspitze stehen der Drittligaabsteiger DHK Flensborg mit 33:7 Punkten vor dem Oberligaaufsteiger MTV Lübeck (31:7) mit einem Spiel weniger. Verfolger der beiden Spitzenklubs sind auf Platz 3 die HG Hamburg-Barmbek (29:11) und die Bundesligareserve des THW Kiel (29:13), die sich beide noch Außenseiterchancen in Richtung Aufstieg ausrechnen. Der Meister erhält am Ende der Saison die Berechtigung in die 3. Liga aufzusteigen.
Auf den Regelabstiegsplätzen 12 bis 14 stehen der TSV Kronshagen (12:30), der zweite Aufsteiger TSV Uetersen (9:31) und der dritte Aufsteiger als Schlusslicht, die HSG Mönkeberg-Schönkirchen (0:42). Für das Schlusslicht steht der Abstieg bei noch fünf ausstehenden Spielen bereits vorzeitig fest, während die beiden anderen Regelabstiegsplätze weiterhin hart umkämpft bleiben, da die Abstiegszone ab Platz 9 mit der Zweiten der SG Flensburg/Handewitt (15:25) beginnt.
Somit ist sowohl im Kampf um die Meisterschaft sowie um den Klassenerhalt noch ordentlich Spannung angesagt, bevor hier die endgültigen Entscheidungen gefallen sind.

Die aktuelle Tabelle

1DHK Flensborg604:50633:7
2MTV Lübeck644:55631:7
3HG Hamburg-Barmbek666:60929:11
4THW Kiel 2671:59529:13
5TSV Hürup647:60426:16
6TSV Ellerbek668:65725:17
7AMTV Hamburg609:59024:16
8Handball Sport Verein Hamburg 2574:54522:14
9SG Flensburg/Handewitt 2576:58615:25
10HSG Marne/Brunsbüttel624:62614:26
11HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg563:61113:27
12TSV Kronshagen599:64512:30
13TSV Uetersen493:6769:31
14HSG Mönkeberg-Schönkirchen576:7080:42

Ein wenig ZDF (Zahlen, Daten Fakten) zur Osterpause

In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein wurden bisher 142 Spiele absolviert, bei denen es 71 Heim- und 62 Auswärtssiege sowie 9 Unentschieden gab. In den bisherigen Spielen wurden 8.537 Tore erzielt. Dieses bedeutet, es fielen im Durchschnitt 60,12 Tore pro Spiel. Den höchsten Heimsieg gab es in der Partie TSV Kronshagen gegen TSV Uetersen mit 41:15 und den höchsten Auswärtserfolg zwischen TSV Kronshagen und MTV Lübeck beim 25:37. Die torreichste Begegnung fand zwischen TSV Hürup und HG Hamburg-Barmbek mit 75 Toren beim 37:38 statt. Mit 17 Tore erzielte Phillip Sekowski die meisten Tore in einem Spiel. In der OL-HH/SH führt Leif Friedrichs mit 178 Treffern die Torschützenliste vor Janis Timm (157) und Linus Dahmke (155) an.

Top-Ten der Torschützenliste bis Ostern 2024

Anzeige
NameVereinSp.ToreTore/SpF.-Tore7m-Tore
Leif FriedrichsHSG Marn./Brunsb.211788,4813048
Jannes TimmHG Hamburg-Barmbek201577,8510552
Linus DahmkeHSG Mönkeb.-Schönk.211557,3811837
Lasse KurthTSV Hürup211396,6210039
Levin UnbehaunHSV Hamburg II181337,399043
Jack BornAMTV Hamburg201296,457059
Julius NoackTSV Kronshagen201276,357057
Lucas HarmsTSV Ellerbek211235,869528
Arv KinskySG Flensb./Handew. II201155,758629
Ole HenningsHSG Marn./Brunsb.211135,381130

Strafen bis Ostern 2024

In den bisherigen Spielen verteilten die Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen nicht nur gelbe Karten und Zeitstrafen, sondern auch rote Karten. Hier nun die Top-Ten der bisherigen „Rüpel“ der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Top-Ten der „Rüpelliste“ der Spieler

NameVereinSp.gelb2.Min.rot
Sidan LausenTSV Hürup215232
Nils LadigesTSV Uetersen182181
Finn LadeHSG Mönkeb.-Schönk.194160
Luca SchwormstedeTHW Kiel II218151
Lasse MostTSV Ellerbek201151
Tobias Wickert-GrossmannDHK Flensborg192150
Jonas MaaßHSG Marn./Brunsb.218142
Ole SeyfferthMTV Lübeck161140
Julius NoackTSV Kronshagen206130
Felix BöhmAMTV Hamburg200130

Nach der wohlverdienten Osterpause geht es am 13. April mit dem ersten Nachholspiel in den Endspurt der Saison, die am 25. Mai endet.

So geht es im April weiter

13.4.24, 20:00Handball SV HH 2HSG Schü/We/Re
17.4.24, 20:30Handball SV HH 2TSV Ellerbek
20.4.24, 17:00MTV LübeckHG HH-Barmbek
20.4.24, 18:00TSV KronshagenTHW Kiel 2
20.4.24, 18:00Handball SV HH 2DHK Flensborg
26.4.24, 20:00HG HH-BarmbekHSG Marne/Brun
26.4.24, 20:00TSV EllerbekTSV Uetersen
26.4.24, 20:30TSV HürupSG FL/Handew. 2
26.4.24, 20:30HSG Mönk-SchönTHW Kiel 2
26.4.24, 20:30Handball SV HH 2AMTV Hamburg
27.4.24, 16:00MTV LübeckDHK Flensborg
28.4.24, 16:45HSG Schü/We/ReTSV Kronshagen
30.4.24, 20:30Handball SV HH 2SG FL/Handew. 2
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -