„Elbdiven“ beim Schlusslicht am Nord-Ostsee-Kanal

Zweimal die Aufsteiger unter sich - Stodo beim Tabellennachbarn

Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Frauen hat am 3. Spieltag fünf Begegnungen im Programm. Dabei kommt es am Sonnabend (24.9.) zum Aufsteiger-Duell zwischen der zweiten Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg und IF Stjernen Flensborg. Am Sonntag treten der Lauenburger SV bei der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg und die zweite Mannschaft des ATSV Stockelsdorf bei der HSG Horst/Kiebitzreihe an. Ebenfalls Sonntag empfängt TuS Lübeck 93 die SG Dithmarschen-Süd zum zweiten Aufsteiger-Duell.

SV Henstedt-Ulzburg II – IF Stjernen Flensborg (Sonnabend, den 24.9. um 18 Uhr)
Im ersten Aufsteiger-Duell des Spieltages empfängt der SV Hennstedt-Ulzburg II noch ohne Punktverlust die bisher sieglose Mannschaft von IF Stjernen Flensborg.

- Anzeige -

HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – Lauenburger SV (Sonntag, den 25.9. um 16 Uhr)
Für die „Elbdiven“ geht es nach Westerrönfeld zum Schlusslicht HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg, die ihre beiden Spiele – Sülfeld mit 20:32 und Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg II mit 20:26 – deutlich verloren. In der abgelaufenen Saison gewann der Lauenburger SV seine Partie bei der HSG mit 29:26 erst in den letzten zehn Minuten nach einem ausgeglichenen Spiel. Die „Elbdiven“ wollen dieses wiederholen und trotz eines dünnen Kaders weiterhin ungeschlagen bleiben. „Nach 50 Minuten absetzen klingt nur gut, wenn man dann auch als Sieger die Platte verlässt. Zuletzt in Sülfeld, lagen wir in der 54. Minute mit 24:20 vorne“, blickte Co-Trainerin Ulrike Wiegleb wehmütig zurück. „Mit einer Spur mehr Reife im Spiel lassen wir uns nicht den Schneid abkaufen und noch beeindrucken. Chancen nutzen und ruhig bleiben, wären die Mittel für einen verdienten doppelten Punktgewinn gewesen (Anmerkung der Redaktion: Endstand 24:24). Wir haben unsere Lehren gezogen und schauen auf das kommende Spiel, das wir erneut mit schmaler Bank bestreiten müssen.“

TuS Lübeck 93 – SG Dithmarschen-Süd (Sonntag, den 25.9. um 15 Uhr)
Im zweite Aufsteiger-Duell ist TuS Lübeck 93 Gastgeber für die SG Dithmarschen-Süd, beide Mannschaften warten noch auf den ersten Punktgewinn der Saison.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

HSG Horst/Kiebitzreihe – ATSV Stockelsdorf II (Sonntag, den 25.9. um 16 Uhr)
Im Duell der beiden Tabellennachbarn muss die zweite Mannschaft des ATSV Stockelsdorf bei der verlustpunktfreien HSG Horst/Kiebitzreihe antreten.

Alle Spiele auf einen Blick

23.09.202220.00HSG Tarp/WanderupTSV Lindewitt
24.09.202218.00SV Henstedt-Ulzburg IIIF Stjernen Flensborg
25.09.202215.00TuS Lübeck 93SG Dithmarschen Süd
25.09.202216.00HSG Schü/We/ReLauenburger SV
25.09.202216.00HSG Horst/KiebitzreiheATSV Stockelsdorf II

Bildquellen

  • SHL Frauen: Lobeca/Ralf Homburg
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here