Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Lauenburg – In der Schleswig-Holstein-Liga der Männer hat der TuS Aumühle-Wohltorf morgen (8.3.) um 16.30 Uhr beim Tabellennachbarn HSG Mönkeberg-Schönkirchen anzutreten und will dort mit einem Sieg das Unentschieden der Hinserie bereinigen. Ungleich schwerer hat es der Tabellenletzte HSG Tills Löwen, der ebenfalls morgen um 17 Uhr Gastgeber für den Spitzenreiter HSG Tarp/Wanderup ist. Bei den Frauen bekommt es die HSG Tills Löwen als Vorletzter ebenfalls morgen um 15 Uhr mit HSG Tarp/Wanderup zu tun, die Platz 4 inne hat. Bereits heute um 17 Uhr tritt der Lauenburger SV gegen den ATSV Stockelsdorf II an und will seinen dritten Platz verteidigen.

Männer
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TuS Aumühle-Wohltorf (Sonntag, 16.30 Uhr, Mönkeberg, SH Mönkeberg)

Der TuS Aumühle-Wohltorf fährt mit einem Punkt Vorsprung auf die HSG Mönkeberg-Schönkirchen zum Auswärtsspiel, um das Remis des Hinspiels in einen Sieg umzuwandeln und weiter in Lauerstellung auf Platz 3 zu bleiben. Bei einer Niederlage droht ein Absturz auf Platz 7 und die Chance auf den „Bronzeplatz“ wäre wohl endgültig Geschichte.

HSG Tills Löwen – HSG Tarp/Wanderup (Sonntag, 17 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Für die HSG Tills Löwen heißt die Devise den Meisterschaftsanwärter, der sich keinen Ausrutscher erlauben darf, solange es irgend geht zu ärgern oder gar zu verärgern. Zu verlieren hat der Gastgeber nichts, denn der Gast ist derjenige, dem der Druck des Gewinnens auf den Schultern lastet. Nach dem 26:29 aus dem Hinspiel ist durchaus eine Überraschung im Bereich des Möglichen.

Frauen
Lauenburger SV – ATSV Stockelsdorf II (Sonnabend, 17Uhr, Lauenburg, SZ Hasenberg I)

Die „Elbdiven“ nach zuletzt 4:0 Punkten – zwei per Post und zwei letzte Woche beim Tabellennachbarn Tarp – wollen zwei weitere Punkte auf die Habenseite bringen, um den derzeitigen dritten Platz zu verteidigen. Die Mannschaft von Trainer Dieter Eigemann schaffte im Hinspiel mühevoll einen 15:14-Erfolg und ist somit gewarnt vor dem Aufsteiger.

HSG Tills Löwen – HSG Tarp/Wanderup (Sonntag, 15 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Die Frauen der HSG Tills Löwen haben wie die Männer die HSG Tarp/Wanderup zu Gast, der den Kontakt nach oben nicht verlieren will. Die Gastgeber benötigen hingegen jeden Punkt, soll der Klassenerhalt noch realisiert werden, da bereits jetzt ein Rückstand von vier Punkten zum ersten regulären Nichtabstiegsplatz besteht. Doch bei der derzeitigen Situation in der Oberliga ist auch mit weiteren Absteigern zu rechnen, somit wird die Luft bereits sehr dünn in Richtung Klassenerhalt.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer

HSG Holsteinische Schweiz – ATSV Stockelsdorf 25:25 (12:15)
MTV Herzhorn – HSG SZOWW (Sa., 7.3., 19 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TuS Aumühle-Wohltorf (So., 8.3., 16.30 Uhr)
Bredstedter TSV – TSV Hürup II (So., 8.3., 17 Uhr)
HSG Tills Löwen – HSG Tarp/Wanderup (So., 8.3., 17 Uhr)

Frauen
SG Oeversee/Jarplund-Weding – Slesvig IF (Sa., 7.3., 17 Uhr)
Lauenburger SV – ATSV Stockelsdorf II (Sa., 7.3., 17 Uhr)
Suchsdorfer SV – SV Sülfeld (So., 8.3., 15 Uhr)
Preetzer TSV – TSV Lindewitt (So., 8.3., 15 Uhr)
HSG Tills Löwen – HSG Tarp/Wanderup (So., 8.3., 15 Uhr)

(kbi)

Anzeige