Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Lauenburg – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat der Lauenburger SV heute (15.2.) um 17 Uhr die abstiegsbedrohte HSG Horst/Kiebitzreihe zu Gast und will mit einem Sieg seine Chance auf Platz 2 wahren. Für den Tabellenvorletzten HSG Tills Löwen heißt es morgen um 16 Uhr vor heimischer Kulisse den Tabellenfünften SV Sülfeld empfangen und im Abstiegskampf möglichst die Punkte auf die Habenseite zu bringen. Bei den Männern sind sowohl der TuS Aumühle-Wohltorf wie auch die HSG Tills Löwen spielfrei.

Lauenburger SV – HSG Horst/Kiebitzreihe (Sonnabend, 17 Uhr, Lauenburg, SZ Hasenberg I)
Für die „Elbdiven“ heißt es nach einer Woche Zwangspause durch das „Sturmtief Sabine“ wieder in den Punktspielmodus zu kommen und da kommt die HSG Horst/Kiebitzreihe nach Lauenburg. Hier ist der Gastgeber klarer Favorit und will dieses durch einen Sieg auch untermauern, um den Kontakt zum zweiten Tabellenplatz nicht gänzlich abreißen zu lassen.

HSG Tills Löwen – SV Sülfeld (Sonntag, 16 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Für den Tabellenvorletzten HSG Tills Löwen heißt es langsam Gas geben, um sich im Abstiegsstrudel ein wenig Luft zu verschaffen. Dazu will sich der Gastgeber beim Tabellenfünften SV Sülfeld für die knappe 27:29-Hinspielniederlage revanchieren, auch wenn sie klare Außenseite in der Partie sind. Allerdings würden zwei Punkte gegen Sülfeld im Abstiegskampf doppelt zählen und für das Restprogramm eine gute Basis darstellen.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

SG Oeversee/Jarplund-Weding – SV Sülfeld 24:26 (11:11)
HSG Horst/Kiebitzreihe – Slesvig IF 22:39 (10:24)
SG Oeversee/Jarplund-Weding – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 15.2., 17 Uhr)
Lauenburger SV – HSG Horst/Kiebitzreihe (Sa., 15.2., 17 Uhr)
HC Treia/Jübek – TSV Lindewitt (Sa., 15.2., 19 Uhr)
HSG Tills Löwen – SV Sülfeld (So., 16.2., 16 Uhr)
SG Dithmarschen Süd – ATSV Stockelsdorf II (So., 16.2., 17 Uhr)

Männer
HC Treia/Jübek – TSV Sieverstedt (Sa., 15.2., 17 Uhr)

(kbi)

Anzeige
AOK