Foto: Collage - Fotostand/Krause+EHF
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Bei der Handball-EM 2020 der Männer haben heute (24.1.) in Stockholm die Halbfinals stattgefunden. Im ersten Halbfinale um 18 Uhr standen sich der Sieger der Hauptrunden-Gruppe II und einer der Gastgeber Norwegen und der Zweitplatzierte der Hauptrunden-Gruppe I Kroatien gegenüber. Nach zwei Verlängerungen setzte sich Kroatien mit 29:28 (28:28) 26:26 (24:24) 23:23 (12:10) fünf Sekunden vor dem Ende durch und erreichte nach einem Handballkrimi das Finale. Dieses nachdem Norwegen in der Endphase der regulären Spielzeit durch zwei vergebene Siebenmeter den Sack hätte zumachen können.

Das zweite Halbfinale bestritten mit verspätetem Beginn – durch die zwei Verlängerungen im ersten Halbfinale – Spanien und Slowenien. Hier legte Spanien bereits in den ersten 30 Minuten den Grundstein für den am Ende noch einmal eng gewordenen 34:32 (20:15)-Sieg und dem damit verbundenen Einzug ins Finale.

Somit treffen am Sonntag (26.1.) um 16.30 Uhr im Finale Kroatien und Spanien aufeinander. Im Spiel um Platz 3 geht es morgen (25.1.) um 18.30 Uhr zwischen Norwegen und Slowenien um die Bronze-Medaille. Davor stehen sich Deutschland und Portugal um 16 Uhr im Spiel um Platz 5 gegenüber. Alle Spiele finden in Stockholm statt.

Halbfinale
18.00 Uhr: Norwegen – Kroatien nach 2.Verl. 28:29 (28:28) 26:26 (24:24) 23:23 (10:12)
20.30 Uhr: Spanien – Slowenien 34:32 (20:15)

Platzierungsspiele
Sonnabend, 25. Januar
16.00 Uhr, Spiel um Platz 5: Deutschland – Portugal
18.30 Uhr, Spiel um Platz 3: Norwegen – Slowenien

Finale
Sonntag, 26. Januar
16.30 Uhr: Kroatien – Spanien

(kbi)