Foto: Collage - Fotostand/Krause+EHF
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Bei der Handball-EM 2020 der Männer haben in der Endrunde die Platzierungsspiele stattgefunden. Im ersten Spiel des Tages standen sich im Spiel um Platz 5 Deutschland und Portugal gegenüber, dabei setzte sich Deutschland in einer Zitterpartie mit 29:27 (14:13) (Bericht folgt am 26.1. um 1.30 Uhr) durch und belegte in der Schlussrechnung den fünften Platz bei der EM 2020.

Um die Bronzemedaille traten die beiden im Halbfinale unterlegenen Mannschaften von Norwegen und Slowenien gegen einander an. Hier sicherte sich Norwegen – nur in der Anfangsphase war es ein ausgeglichenes Spiel – mit einem 28:20 (12:9)-Sieg den dritten Platz und damit Bronze.

Morgen (26.1.) findet um 16.30 Uhr noch das abschließende Finale zwischen Kroatien und Titelverteidiger Spanien statt.

(kbi)

Anzeige
AOK