Foto: Collage - Fotostand/Krause+EHF
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Bei der Handball-EM 2020 der Männer haben am vierten Tag weitere sechs Spiele stattgefunden. Bis auf die Gruppe E sind in allen anderen Gruppen zwei der drei Begegnungen absolviert und die ersten sechs Teilnehmer der Hauptrunde – dieses sind Titelverteidiger Spanien, Kroatien, Portugal, Österreich, Slowenien und Norwegen – sind ermittelt. Auch die ersten Mannschaften, die nach der Vorrunde das Turnier verlassen müssen, stehen mit Serbien, Ukraine, Lettland, Frankreich, Bosnien-Herzegovina und Polen bereits fest.

In der Gruppe B traf am Nachmittag Tschechien auf Nordmazedonien und durch den 27:25 (9:11)-Sieg von Tschechien bleibt es in der Gruppe spannend. Am Abend setzte sich der Gastgeber Österreich mit 34:30 (18:17) gegen die Ukraine durch und erreichte damit vorzeitig die Hauptrunde, die für den Gastgeber erneut Heimrecht in Wien bedeutet. Für die Ukraine endet die EM 2020 nach der Vorrunde.

Mit dem 27:24 (12:11) über Bosnien-Herzegovina erreichte Portugal in der Gruppe D ebenfalls vorzeitig die Hauptrunde in Malmö. Im zweiten Spiel des Tages setzte sich Norwegen gegen Frankreich mit 28:26 (14:15) durch und zog in die Hauptrunde ein, während Frankreich nach dem letzten Vorrundenspiel am Dienstag die Heimreise antritt.

In der Gruppe F trafen am Nachmittag die beiden Verlierer der ersten Runde aufeinander, wo sich die Schweiz mit 31:24 (14:12) gegen Polen durchsetzte, sich die Chance auf das Erreichen der Hauptrunde wahrte und Polen damit aus der EM 2020 kickte. Im Siegerduell des ersten Tages setzte sich Slowenien mit 21:19 (10:9) gegen Gastgeber Schweden durch und erreichte damit ebenfalls vorzeitig die Hautrunde in Malmö.

Alle Spiele der Handball-EM 2020 auf einen Blick:
Sonntag, 12. Januar

Tschechien – Nordmazedonien 27:25 (9:11)
Portugal – Bosnien-Herzegovina 27:24 (12:11)
Schweiz – Polen 31:24 (14:12)
Österreich – Ukraine 34:30 (18:17)
Frankreich – Norwegen 26:28 (15:14)
Schweden – Slowenien 19:21 (9:10)

Nach dem Tag des Aufarbeitens geht es für die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop morgen (13.1.) um 18.15 Uhr im letzten Vorrundenspiel gegen Lettland um den Einzug in die Hauptrunde.

Am 5. Spieltag kommt es zu folgenden Begegnungen:
Montag, 13. Januar

18.15 Uhr: Montenegro – Weißrussland (Gruppe A)
18.15 Uhr: Lettland – Deutschland (Gruppe C)
18.15 Uhr: Island – Russland (Gruppe E)
20.30 Uhr: Serbien – Kroatien (Gruppe A)
20.30 Uhr: Niederlande – Spanien (Gruppe C)
20.30 Uhr: Dänemark – Ungarn (Gruppe E)

Anzeige