Foto: Collage - Fotostand/Krause+EHF
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Bei der Handball-EM 2020 der Männer sind nun fast alle Vorrundenspiele absolviert und es fehlt nur noch der letzte Hauptrunden-Teilnehmer der Gruppe E, der sich zwischen Dänemark und Ungarn in Fernduell entscheidet.

In der Gruppe B setzte sich Österreich mit 32:28 (18:12) gegen Nordmazedonien durch und wurde verlustpunktfrei Gruppensieger. Im zweiten Spiel des Abends gelang Tschechien mit dem 23:19 (9:10) über die Ukraine ebenfalls der Sprung in die Hauptrunde.

In der Gruppe D standen mit Portugal und Norwegen aus Hauptrunden-Teilnehmer fest, vor dem direkten Vergleich der beiden Kontrahenten, der mit 34:28 (16:14) für Norwegen endete und damit den Gruppensieg bedeutete. Im Spiel der bereits ausgeschiedenen Mannschaften setzte sich Frankreich mit 31:23 (14:13) gegen Bosnien-Herzegovina durch und beendet das Turnier mit einem Sieg.

Mit Slowenien stand in der Gruppe F der Gruppensieger nach dem ersten Spiel des Abends und dem 29:25 (16:10) über die Schweiz fest, somit hatte Schweden vor seinem letzten Gruppenspiel bereits die Fahrkarte zur Hauptrunde gelöst. Sie schlugen Polen dennoch mit 28:26 (14:13).

Alle Spiele des 6. Spieltages auf einen Blick:
Dienstag, 14. Januar

Österreich – Nordmazedonien 32:28 (18:12)
Bosnien-Herzegovina – Frankreich 23:31 (13:14)
Schweiz – Slowenien 25:29 (10:16)
Ukraine – Tschechien 19:23 (10:9)
Portugal – Norwegen 28:34 (14:16)
Polen – Schweden 26:28 (13:14)

Morgen wird die Vorrunde mit den beiden letzten Spielen der Gruppe E abgeschlossen und die Hauptrunden-Teilnehmer stehen fest.
Mittwoch, 15. Januar
18.15 Uhr: Island – Ungarn (Gruppe E)
20.30 Uhr: Russland – Dänemark (Gruppe E)

(kbi)

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei