Entscheidung um die Viertelfinal-Teilnahme in den Gruppen III und IV vertagt

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Am zweiten Spieltag in den Hauptrundengruppen (HRG) III und IV bei der 27. Männer-Handball-Weltmeisterschaft 2021 (WM 2021) in Ägypten haben weitestgehend die Favoriten durchgesetzt. Es kommt am letzten Spieltag in der Gruppe III zu einem Dreikampf und in der Gruppe IV gar zu einem Vierkampf um die freien Viertelfinalplätze.

Hauptrunde
Gruppe III
Portugal machte den Anfang und wurde seiner Favoritenrolle mit dem 33:29 gegen die Schweiz gerecht und wahrte mit 6:2 Punkten seine Anwartschaft auf einen der beiden ersten Plätze. Tabellenführer Frankreich hatte nach einer hart umkämpften Partie mit 28:26 gegen Island die Nase vorne und blieb bei 8:0 Punkten verlustpunktfrei. Ebenfalls deutlich mit 36:23 setzte sich Norwegen gegen Algerien durch und kam auf 6:2 Punkte. Hier kommt es am letzten Spieltag erst zur endgültigen Entscheidung über den Einzug ins Viertelfinale, dabei treffen Portugal und Frankreich direkt aufeinander. Während für Island (2:6), die Schweiz (2:6) und Algerien (0:8) nach dem letzten Gruppenspiel am Sonntag die WM 2021 beendet sein wird.

- Anzeige -

Gruppe IV
Nordmazedonien war bei der 20:32-Niederlage gegen Russland überfordert und blieb mit 0:8 Punkten am Tabellenende, während Russland (5:3) das Weiterkommen im Blick hat. Der Gastgeber Ägypten (6:2) erhob nach dem 35:26 über Weißrussland (2:6) weiter den Anspruch auf einen der Viertelfinalplätze, während Weißrussland und Nordmazedonien nach deren Kellerduell die Heimreise antreten. In der letzten Partie des Abends trennten sich Slowenien und Schweden nach einem bis zum Schluss spannenden Match 28:28 unentschieden. Dadurch kommt es am Sonntag zu Showdown um den Einzug ins Viertelfinale zwischen den ersten vier Mannschaften. Hier trifft Slowenien (5:3) auf Gastgeber Ägypten (6:2) und Russland (5:3) auf Schweden (6:2). Somit entscheidet sich erst am Ende, welche beiden Mannschaften den Sprung ins Viertelfinale schaffen und welche beiden die Heimreise antreten.

President´s-Cup
Gruppe II
Am ersten Spieltag gab es zwei deutliche Siege durch Chile mit 44:33 gegen Südkorea und Österreich mit 36:22 gegen Marokko. So kam es am zweiten Tag zur Begegnung der beiden Sieger des ersten Tages zwischen Österreich und Chile, hier behielt Österreich mit 33:31 die Nase vorn, steht nun mit 4:0 Punkten uneinholbar an der Tabellenspitze und steht vorzeitig als erster Teilnehmer im Platzierungsspiel um Platz 25 fest. Während Chile (2:2) die Chance auf den Gruppensieg begrub und am letzten Spieltag im direkten Vergleich mit Marokko um Platz 2 in der Gruppe kämpft. In der zweiten Partie zwischen den Verlierern des ersten Tages gelang Marokko (2:2) ein 32:25-Erfolg über Südkorea, die mit 0:4 Punkten bereits vor dem letzten Spiel am Tabellenende bleiben werden, da sie sowohl gegen Chile und Marokko den Kürzeren zogen. Somit belegt Südkorea Platz 31, da dieser Platz durch den Rückzug von Kap Verde (Platz 32) nicht ausgespielt wird.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Alle Ergebnisse und Tabellen der Hauptrundengruppen III bis IV und President´s-Cup der Gruppe II

Hauptrunde
Gruppe III

SchweizIsland20:18
FrankreichAlgerien29:26
PortugalNorwegen28:29
SchweizPortugal29:33
IslandFrankreich26:28
NorwegenAlgerien36:23
1Frankreich8:0110:10010
2Norwegen6:2120:10416
3Portugal6:2112:10012
4Island2:6106:979
5Schweiz2:698:107-9
6Algerien0:892:130-38

Gruppe IV

NordmazedonienSlowenien21:31
RusslandÄgypten23:28
SchwedenWeißrussland26:26
NordmazedonienRussland20:32
ÄgyptenWeißrussland35:26
SlowenienSchweden28:28
1Ägypten6:2124:9232
2Schweden6:2110:9713
3Russland5:3118:10513
4Slowenien5:3113:1058
5Weißrussland2:6109:122-13
6Nordmazedonien0:880:133-53

Die Ergebnisse und Tabelle der Gruppe II des President´s-Cups

ChileSüdkorea44:33
ÖsterreichMarokko36:22
MarokkoSüdkorea32:25
ÖsterreichChile33:31
1Österreich4:069:5316
2Chile2:275:669
3Marokko2:254:61-7
4Südkorea0:458:76-18

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.