Ex-Schwartauer Juri Knorr im 14er-Kader für Olympia

Bundestrainer Alfred Gislason hält am Kader der Vorbereitung fest

Anzeige
Kanzlei Proff

Dortmund – Der Deutsche Handballbund hat den von Bundestrainer Alfred Gislason benannten 14er-Kader einschließlich der drei Ersatzspieler bekannt gegeben. Es sind die 17 Spieler, die am Lehrgang in Herzogenaurach und dem Dreier-Turnier in Nürnberg teilnahmen, wobei Jannik Kohlbacher der erste Ersatzspieler sein wird und somit mit der Mannschaft ins Olympische Dorf einziehen wird.

Den 15. Mann darf der Bundestrainer auch von Spiel zu Spiel wechseln, während die Nummer 16 und 17 (Heinevetter und Reichmann) nur bei verletzungsbedingtem Ausfall nachrücken können. Morgen (14.7.) fliegt die Handball-Nationalmannschaft in Richtung Tokio, wo anschließend am kommenden Donnerstag (22.7.) der Einzug ins Olympische Dorf erfolgt. Zwei Tage später heißt der erste Gruppengegner des DHB-Teams Europameister Spanien.

- Anzeige -

Das Aufgebot für die Olympischen Spiele:
Tor:

Andreas Wolff (KS Vive Kielce/POL), Johannes Bitter (HSV Hamburg),
Links Außen:
Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)
Rechts Außen:
Timo Kastening (MT Melsungen)
Kreis:
Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Rückraum Mitte:
Philipp Weber (SC Magdeburg), Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen)
Rückraum Links:
Julius Kühn (MT Melsungen), Paul Drux (Füchse Berlin)
Rückraum Rechts:
Kai Häfner (MT Melsungen), Steffen Weinhold (THW Kiel)
Abwehr:
Finn Lemke (MT Melsungen)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Ersatz:
Tor: Silvio Heinevetter (MT Melsungen),
Rechts Außen: Tobias Reichmann (MT Melsungen)
Kreis: Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)

Bildquellen

  • DHB_Logo: Deutsche Handballbund
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.