Großfeld-Handball der Frauen nur bis 1968, danach Kleinfeld

Vom 1949 getrennte Ost- und Westmeisterschaften

Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Vor 1933 hat es in Deutschland keinen Dachverband für Handball gegeben, daher spielten unabhängig voneinander mehrere Sportverbände ihre Feldhandball-Meister aus. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde diese Sportart ab 1934 etabliert. In den Jahren 1934 bis 1938 zeichnete sich Deutsche Reichsbund für Leibesübungen (DRL) und ab Ende 1938 der Nationalsozialistische Reichsbund für Leibesübungen (NSRL) für die Durchführung verantwortlich. Von 1949 bis 1968 ermittelte der Deutsche Handballbund (DHB) beziehungsweise dessen Vorgänger, der Deutsche Handballverband (DHV) den nationalen Titelträger. Von 1947 bis 1949 ermittelte der Deutsche Arbeitsausschuss für Handball (DAH) die Zonenmeisterschaften, die vom DHB nicht anerkannt wurden, da die Meisterschaften vor Gründung des DHB (1. Oktober 1949) ausgetragen wurden und nicht alle Bundesländer daran teilnahmen. Von 1969 bis 1973 wurden bei den Frauen nur noch Kleinfeld-Handballmeisterschaften ausgetragen, danach gab es keine Meisterschaften im Feldhandball mehr.

In der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) wurden Feldhandball-Meister ab 1949 bis 1968 ausgespielt. Anschließend gab es keine Feldhandball-Meisterschaften mehr, es gab nur noch Hallenhandball-Meisterschaften.

- Anzeige -

Die deutschen Feldhandball-Meister in der Übersicht

Großfeld-Meister des DRL/NSRL

1934Eimsbüttler TV
1935Eimsbüttler TV
1936SC Charlottenburg
1937Eimsbüttler TV
1938Turngemeinde in Berlin
1939VfR Mannheim
1940keine Meisterschaft
1941VfR Mannheim
1942Stahl-Union Düsseldorf
1943Eintracht Frankfurt
1944keine Meisterschaft
1945keine Meisterschaft

Großfeld-Meister des DAH

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
1947Düsseldorfer SV 04
1948Düsseldorfer SV 04
1949Schwarz-Weiß Barmen

Großfeld-Meister des DHB

1949keine Meisterschaft
1950VfL München
1951TuS Alstertal Hamburg
1952TuS Alstertal Hamburg
1953SC Urania Hamburg
1954TV Vorwärts Frankfurt
1955Post SV München
1956Eimsbüttler TV
1957Post SV München
1958VfL 93 Hamburg
1959Post SV München
1960Düsseldorfer SV 04
19611. FC Nürnberg
1962TV Vorwärts Frankfurt
19631. FC Nürnberg
19641. FC Nürnberg
19651. FC Nürnberg
1966Eimsbüttler TV
1967Eimsbüttler TV
19681. FC Nürnberg

Großfeld-Meister der DDR

1949SG Kleinzschocher-West Leipzig
1950SG Vorwärts Leipzig-Südwest
1951BSG Stahl West Leipzig
1952BSG KWU Weimar
1953BSG Einheit Weimar
1954SC Fortschritt Weißenfels
1955SC Fortschritt Weißenfels
1956SC Lokomotive Leipzig
1957SC Fortschritt Weißenfels
1958SC Fortschritt Weißenfels
1959SC Fortschritt Weißenfels
1960SC Fortschritt Weißenfels
1961SC Fortschritt Weißenfels
1962SC Fortschritt Weißenfels
1963SC Fortschritt Weißenfels
1964SC Empor Rostock
1965SC Empor Rostock
1966SC Empor Rostock
1967SC Leipzig
1968keine Meisterschaft

Kleinfeld-Meister des DHB

19691. FC Nürnberg
1970TSV GutsMuths Berlin
19711. FC Nürnberg
1972VfR Mannheim
1973Bayer 04 Leverkusen

Bildquellen

  • Feldhandballtor: Lobeca/Michael Raasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.