Hamburg baut Tabellenführung aus – Emsdetten meldet sich im Abstiegskampf zurück

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat es erneut nur fünf der angesetzten sechs Nachholbegegnungen gegeben, das zum jetzigen Zeitpunkt noch acht Partien offen sind. Das bereits angesetzte Spiel zwischen dem ThSV Eisenach und dem TV Großwallstadt wurde erneut verlegt. Spitzenreiter Handball Sport Verein Hamburg überzeugte beim Auswärtserfolg und baute die Tabellenführung aus. Im Abstiegskampf meldete sich der TV Emsdetten mit einem Auswärtssieg beim TuS Ferndorf zurück, was weiterhin für Spannung sorgt.

Den Anfang machte am Sonntag (6.6.) der Dessau-Rosslauer HV als Gastgeber für den ASV Hamm-Westfalen. Diese Begegnung des 24. Spieltages entschied der DRHV mit 27:23 für sich und verbesserte sich um einen Rang auf Platz 13. Der Spitzenreiter HSV Hamburg trat am Dienstag (8.6., Nachholspiel vom 29. Spieltag) beim TV 05/07 Hüttenberg an, meisterte diese Aufgabe mit einem 27:18 souverän und baute seine Tabellenführung auf zwei Punkte gegenüber dem TuS N.-Lübbecke aus. Für die Hüttenberger ist der Klassenerhalt rechnerisch weiterhin noch nicht sicher. In der zweiten Dienstagsbegegnung schickte DJK Rimpar Wölfe in der Partie des 28. Spieltages den stark abstiegsbedrohten Wilhelmshavener HV mit einer 43:25-Klatsche nach Hause. Der WHV weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.

- Anzeige -

Gestern, nach der erneuten Verlegung der Begegnung zwischen dem ThSV Eisenach und dem TV Großwallstadt, die zwei letzten Nachholpartien dieser Woche. Dabei ging es für den Vorletzten TV Emsdetten beim TuS Ferndorf (22. Spieltag) um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Der TV verbuchte nach einem stark umkämpften 28:27-Erfolg beide Punkte auf der Habenseite und verbesserte sich auf Platz 17. Für den ASV Hamm-Westfalen – der seine zweite Nachholbegegnung (29. Spieltag) absolvierte – ging es, als Gastgeber gegen die SG BBM Bietigheim, darum sich von den Abstiegsplätzen zu entfernen. Dieses gelang nicht, beide Mannschaften trennten sich 28:28, was die Hammer – nach 1:3 Punkten – auf Platz 14 abrutschen ließ.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Alle Nachholspiele auf einen Blick

Dessau-Rosslauer HVASV Hamm-Westfalen27:23
DJK Rimpar WölfeWilhelmshavener HV43:25
TV 05/07 HüttenbergHSV Hamburg18:27
TuS FerndorfTV Emsdetten27:28
ASV Hamm-WestfalenSG BBM Bietigheim28:28
ThSV EisenachTV Großwallstadtverlegt

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg54:12950:839111
2TuS N.-Lübbecke52:14963:835128
3VfL Gummersbach49:15949:833116
4HC Elbflorenz Dresden36:28897:84750
5SG BBM Bietigheim36:30890:8855
6EHV Aue35:31875:876-1
7TSV Bayer Dormagen34:30857:84314
8TV Großwallstadt32:28857:82136
9VfL Lübeck-Schwartau32:32831:856-25
10TuS Ferndorf29:35872:8657
11DJK Rimpar Wölfe29:37807:8061
12ThSV Eisenach29:37904:926-22
13Dessau-Rosslauer HV29:37881:904-23
14ASV Hamm-Westfalen28:34796:812-16
15TV 05/07 Hüttenberg27:39838:887-49
16Wilhelmshavener HV *23:41853:952-99
17TV Emsdetten22:44926:967-41
18HSG Konstanz21:41809:889-80
19TuS Fürstenfeldbruck17:49895:1007-112
* 4 Punkte Abzug am Saisonende
Aufsteiger Absteiger

Bildquellen

  • Zweite Liga_7494 kbi: Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments