Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat nach dem ersten Unentschieden der Saison am vergangenen Sonnabend wieder zurück auf die Siegerstraße gefunden. In der Schänzle Sporthalle Konstanz setzte sich der HSV Hamburg mit 40:29 (19:12) – nach kurzen Anlaufschwierigkeiten – gegen die HSG Konstanz durch und ließ nie einen Zweifel daran, wer die Halle als Sieger verlassen wollte. Die Hamburger verteidigten damit nicht nur die Tabellenführung mit nun 13 Spielen ohne Niederlage, sondern profitierten von der gleichzeitigen Niederlage des Zweiten VfL Gummersbach beim Tabellenletzten TuS Fürstenfeldbruck. Die Hamburger kehrten als alleiniger Tabellenführer vom Bodensee zurück.

Nach kurzen Anlaufproblemen dominiert der HSV Hamburg

Die HSG Konstanz und der HSV Hamburg verwandelten jeweils den ersten Angriff, so stand es nach einer Minute 1:1 – nach der 1:0-Führung der Gastgeber. Die Hamburger fanden zu Beginn nicht zu ihrem Spiel, die Hintermannschaft einschließlich Torhüter Jens Vortmann bekamen nicht den Zugriff und sahen sich in der 6. Minute mit 3:5 im Rückstand. Anschließend festigte sich die Abwehr, Vortmann ließ sein Können aufblitzen. Der HSVH drehte das Spiel bei acht Minuten ohne Gegentreffer und machte mit einem 6:0-Lauf aus dem Rückstand eine 9:5-Führung in der 13. Minute.

- Anzeige -

Nach 15 Minuten schied Gästetorhüter Moritz Ebert verletzt aus, was zu einem kleinen Bruch durch die minutenlange Unterbrechung bei den Hamburgern führte, es häuften sich für einige Minuten die Fehler und Fehlversuche. Nach dem 12:9 (18.) kam beim HSV Hamburg der Rhythmus zurück und er legte bis zur Halbzeit einen vorentscheidenden 19:12-Vorsprung hin.

Endgültige Entscheidung direkt nach Wiederbeginn

Wenn der Deckel zur Pause noch nicht drauf war, holte dieses die Mannschaft von Trainer Torsten Jansen direkt nach Wiederbeginn nach. Mit einem 5:1-Lauf sorgte der Gast beim 24:13 (37.) für die vorzeitige Endscheidung der Partie. Trainer Jansen wechselte jetzt durch und gab allen Akteuren ihre Einsatzzeiten. Diese Maßnahme brachte keinen Bruch in der Offensive, auch wenn die Defensive etwas durchlässiger wurde.

Finn Wullenweber (# 25) steuerte vier Treffer zum Auswärtssieg bei
Foto: Lobeca/Ralf Homburg

In einem offenen Schlagabtausch fielen die Tore auf beiden Seiten wie reife Früchte und am Ende stand ein nie gefährdeter 40:29-Erfolg auf der Anzeige. Den letzten und 40.Treffer markierte Jannik Hausmann 32 Sekunden vor der Schlusssirene, mit der Jonas Maier – der in der 44. Minute für Jens Vortmann kam – noch einen direkten Freiwurf abwehrte.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Der Handball Sport Verein Hamburg spielte mit folgender Mannschaft:
Jonas Maier, Jens Vortmann – Tobias Schimmelbauer (4), Pelle Fick, Leif Tissier (3), Thore Feit (1), Jannik Hausmann (4), Niklas Weller (7/4), Lukas Ossenkopp, Dominik Axmann (5), Jonas Gertges (1), Philipp Bauer (3), Finn Wullenweber (4), Thies Bergemann (6), Jan Kleineidam (2), Dominik Vogt

Alle bisherigen Spiele des 21. Spieltags im Überblick

ASV Hamm-WestfalenWilhelmshavener HV31:32
TuS FürstenfeldbruckVfL Gummersbach32:25
TSV Bayer DormagenSG BBM Bietigheim33:27
TuS N.-LübbeckeThSV Eisenach31:28
TV 05/07 HüttenbergDJK Rimpar Wölfe23:22
TV GroßwallstadtTV Emsdetten39:38
VfL Lübeck-SchwartauDessau-Rosslauer HV32:27
HSG KonstanzHSV Hamburg29:40

Die aktuelle Tabelle

1HSV Hamburg33:5547:48265
2VfL Gummersbach29:7529:46465
3TuS N.-Lübbecke27:9517:46057
4VfL Lübeck-Schwartau22:14484:46519
5HC Elbflorenz Dresden22:16527:50423
6TSV Bayer Dormagen21:13455:43817
7EHV Aue19:13415:4069
8TV Großwallstadt18:20545:52619
9Dessau-Rosslauer HV17:19480:4755
10TV 05/07 Hüttenberg17:21492:524-32
11SG BBM Bietigheim16:18440:457-17
12DJK Rimpar Wölfe16:22453:4512
13ASV Hamm-Westfalen15:17407:415-8
14ThSV Eisenach15:23510:541-31
15Wilhelmshavener HV *14:24494:539-45
16TuS Ferndorf11:21425:440-15
17HSG Konstanz11:25473:530-57
18TV Emsdetten11:27500:521-21
19TuS Fürstenfeldbruck10:30563:618-55
* 4 Punkte Abzug am Saisonende

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.