Hamburg-Nord mit Zuversicht auf die längste Auswärtstour

Hamburger wollen Schwung der Vorwoche kompensieren

SG-Rechtsaußen Joshua Saleh soll erneut für Durchschlagskraft im Angriff sorgen
Foto: SG HH-Nord/Olaf Boneß
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Die SG Hamburg-Nord hat in der Staffel Nord-Ost der 3. Liga heute (16.9.) um 19 Uhr sein zweites Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus der Oberliga Mitteldeutschland, dem HC Burgenland, zu bestreiten. Die Hamburger wollen ihren erworbenen Schwung aus dem Unentschieden gegen den Stralsunder HV mit auf die Reise nehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=n4ruW4h_HR8

Weite Auswärtsfahrt mit dezimiertem und angeschlagenem Kader

Der Aufsteiger ist für die Mannschaft von Trainer Matthias Steinkamp bisher ein unbeschriebenes Blatt. Mit einem 24:20-Sieg im ersten Heimspiel gegen die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz und einer deutlichen 27:35-Niederlage am letzten Wochenende beim Oranienburger HC, rangieren die Burgenländer derzeit auf dem 9. Tabellenplatz. In beiden Spielen war jeweils ihre Abwehr der entscheidende Faktor.
„Für uns wird die Fahrt in die Nähe von Leipzig gewiss nicht die einzig lange Auswärtsfahrt, mit der wir in dieser Saison eben umgehen müssen. Unsere personelle Situation bleibt hingegen angespannt“, schilderte Betreuer Sören Priebs die Situation. „Dominik Vogt stieg nach 6-wöchtiger Pause zwar wieder integrativ in das Mannschaftstraining ein, wird am Wochenende aber noch keine Option sein.“ Hinter Spielmacher Friedrich Kilias und einigen anderen Spielern stehen ebenfalls noch Fragezeichen. Somit entscheidet sich erst sehr kurzfristig, wer auf der Platte stehen wird.

Anzeige

„Ich erwarte eine euphorisierte Mannschaft, die ihre Heimstärke in der letzten Saison unter Beweis gestellt hat, als man in den eigenen Hallen ungeschlagen blieb. Der HC stellt eine körperbetonte Abwehr im 6:0-System und hat zudem vorne, insbesondere im Rückraum um Strahinja Vucetic, wurfgewaltige Spieler“, schaute Trainer Steinkamp nach vorn. „Jedoch sind wir jetzt auch in der Saison angekommen und haben uns zum Ziel gesetzt, dieses Level mindestens zu halten. Wir fahren die 425 Kilometer nicht, um ohne Punkte wieder heim zu kehren.“

Alle Spiele auf einen Blick

16.09.202317.45HSG Eider HardeTSV Anderten
16.09.202318.00Stralsunder HVTSV Altenholz
16.09.202319.00HSV Insel UsedomOranienburger HC
16.09.202319.00HC BurgenlandSG Hamburg-Nord
16.09.202319.30TSV Burgdorf IIHSG Ostsee N/G
17.09.202316.00HC Empor RostockSC Magdeburg II
17.09.202316.00SC DHfK Leipzig IISV Anhalt Bernburg
17.09.202317.00Füchse Berlin IIMTV Braunschweig

Bildquellen

  • Joshua Saleh SG HH-Nord: SG HH-Nord/Olaf Boneß
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -