Hamburg-Nord will als Aufsteiger erstmals punkten

Beim Aufsteiger muss alles passen, sollen Punkte herausspringen

Über die Abwehr will die SG Hamburg-Nord zum Erfolg kommen
Foto: Romy Lemke
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Aufsteiger in die 3. Liga, die SG Hamburg-Nord, hat heute (10.9.) um 19 Uhr den Stralsundern HV im Tegelsbarg zu Gast. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung will der Gastgeber die ersten beiden Punkte in der höheren Spielklasse einfahren.

SG will über die Defensive zum Erfolg kommen

Stralsund gab in der ersten Begegnung gegen den TSV Burgdorf II zuhause nach langer Führung noch einem Punkt ab, somit wird der Gast alles daransetzen, diesen Ausrutscher zu kompensieren. „Wir erwarten eine siegeswillige Mannschaft, die alles auf die Platte bringen wird.“ so Trainer Matthias Steinkamp mit einer Einschätzung zum Spiel. „Der Gegner ist schwer einzuschätzen, spielt seit langem hochklassig in der 2. und 3. Liga. Das letzte Spiel verlief aber auch da nicht optimal. Stralsund hat ein starkes Tempospiel, da müssen wir ansetzen. Wenn wir unsere technischen Fehler reduzieren können und die Deckung zuverlässig steht, malen wir uns durchaus Chancen aus.“

- Anzeige -

Bei der SG Hamburg-Nord fehlt auf jeden Fall Jan-Torben Ehlers, der weiterhin an den Folgen seiner Meningitis leidet. Ob Dominik Vogt nach seiner Verletzung am ersten Spieltag auflaufen kann ist noch fraglich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Alles Spiele auf einen Blick

09.09.202219.30MTV BraunschweigHSV Hannover22:28
10.09.202219.00SG Hamburg-NordStralsunder HV
10.09.202219.30Wilhelmshavener HVMecklenb. Stiere Schwerin
10.09.202219.30TSV Burgdorf IIDHK Flensborg
11.09.202216.00HSG NienburgHSG Ostsee N/G
11.09.202217.00OHV AurichTSV Altenholz
SpielfreiTuS Vinnhortst von 1956

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.