Hamburg rettet Punkt im Derby – Nettelstedt schließt zum Spitzenreiter auf

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Am 28. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga hat das Spitzenduo nach Pluspunkten gleichgezogen, der Handball Sport Verein Hamburg ließ im Derby einen Punkt liegen während der TuS N.-Lübbecke sein Spiel gewann. In der unteren Tabellenregion gab es keine gravierenden Veränderungen. Das Spiel des VfL Gummersbach beim Dessau-Rosslauer HV findet erst am 20. Mai statt, während die Begegnungen DJK Rimpar Wölfe gegen den Wilhelmshavener HV und ThSV Eisenach gegen TV Großwallstadt verlegt wurden.

An der Tabellenspitze wird es enger

Der TuS N.-Lübbecke (40:12) gab mit einem 32:25-Sieg über den TV 05/07 Hüttenberg das Startsignal zur Jagd auf den Spitzenreiter HSV Hamburg (40:10), der in der Schlussphase des Derbys gegen den Tabellensechsten VfL Lübeck-Schwartau ein 28:28 rettete. Der VfL Gummersbach (37:13), als Tabellendritter, blieb Zuschauer, da sein Spiel erst im Mai ausgetragen wird.

- Anzeige -

Platzierungen der Verfolgergruppe bleiben unverändert

Die Verfolgergruppe des Spitzentrios führt der HC Elbflorenz Dresden (32:20) nach dem 22:21 gegen den ASV Hamm-Westfalen (23:27) an, gefolgt vom TSV Bayer Dormagen (29:19) auf Platz 5, der den EHV Aue (23:27) mit 28:26 besiegte. Der VfL Lübeck-Schwartau (28:22) festigte seinen sechsten Platz nach dem Unentschieden beim Spitzenreiter. Im Anschluss belegt der TV Großwallstadt (27:23), dessen Spiel beim ThSV Eisenach (23:27) verlegt wurde, Platz 7 und ist die letzte Mannschaft mit positivem Punktekonto.

Dichtes Gedränge im unteren Mittelfeld

Im unteren Mittelfeld stehen gleich fünf Teams von Platz 9 bis 13 mit 23:27 Punkten gleichauf, nur durch die Tordifferenz getrennt. Das sind in der Reihenfolge: DJK Rimpar Wölfe, Dessau-Rosslauer HV, ASV Hamm-Westfalen, ThSV Eisenach und der EHV Aue. Der TV 05/07 Hüttenberg (21:31) schließt das Mittelfeld, nach der 25:32-Niederlage beim TuS N.-Lübbecke, auf Platz 14 ab.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

In der Abstiegszone keine Veränderungen

Der Wilhelmshavener HV (19:31), der die Abstiegszone anführt, musste zuschauen, da das Spiel bei DJK Rimpar Wölfe verlegt wurde. Wilhelmshaven bekommt am Ende der Saison aber noch vier Punkte abgezogen, hat somit erst 15 Punkte auf der Habenseite und somit eigentlich auf dem ersten Abstiegsplatz angesiedelt. Den letzten Nichtabstiegsplatz belegt weiterhin die HSG Konstanz (17:35) nach dem 24:24 beim Vorletzten TuS Ferndorf (15:25), der noch sieben Begegnungen nachzuholen hat. Auf den Abstiegsplätzen nichts Neues, der spielfreie TV Emsdetten (16:32) auf Platz 17 vor Ferndorf und dem TuS Fürstenfeldbruck (13:39) nach der 25:31-Niederlage in Bietigheim.

Alle Begegnungen des 28. Spieltages

TSV Bayer DormagenEHV Aue28:26
TuS N.-LübbeckeTV 05/07 Hüttenberg32:25
HSV HamburgVfL Lübeck-Schwartau28:28
SG BBM BietigheimTuS Fürstenfeldbruck31:25
TuS FerndorfHSG Konstanz24:24
HC Elbflorenz DresdenASV Hamm-Westfalen22:21
Dessau-Rosslauer HVVfL Gummersbach20.5.
DJK Rimpar WölfeWilhelmshavener HVverlegt
ThSV EisenachTV Großwallstadtverlegt
SpielfreiTV Emsdetten

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg40:10717:64275
2TuS N.-Lübbecke40:12754:66193
3VfL Gummersbach37:13724:65074
4HC Elbflorenz Dresden32:20723:67053
5TSV Bayer Dormagen29:19639:60732
6VfL Lübeck-Schwartau28:22655:6514
7TV Großwallstadt27:23713:68132
8SG BBM Bietigheim25:27679:692-13
9DJK Rimpar Wölfe23:27605:5987
10Dessau-Rosslauer HV23:27679:6790
11ASV Hamm-Westfalen23:27644:659-15
12ThSV Eisenach23:27680:698-18
13EHV Aue23:27641:674-33
14TV 05/07 Hüttenberg21:31667:714-47
15Wilhelmshavener HV *19:31672:729-57
16HSG Konstanz17:35677:756-79
17TV Emsdetten16:32670:684-14
18TuS Ferndorf15:25532:547-15
19TuS Fürstenfeldbruck13:39714:793-79
* 4 Punkte Abzug am Saisonende

Bildquellen

  • Zweite Liga_7494 kbi: Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.