Hamburg startet freien Dauerkartenverkauf der Saison 2022/23

Zwei Spielstätten - Barclays-Arena und Sporthalle Hamburg

Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat am Montag (4.7.) seinen freien Dauerkartenverkauf gestartet, nachdem die bisherigen Dauerkartenbesitzer und -besitzerinnen bis zum vergangenen Freitag (1.7.) ihr Vorkaufsrecht wahrnehmen konnten. Von den 17 Heimspielen werden voraussichtlich neun in der Barclays-Arena und die restlichen acht in der Sporthalle Hamburg ausgetragen.

Ab 301 Euro alle Erstliga-Spiele live erleben

Die Preise der Dauerkarten variieren je nach der gewünschten Sitzplatz-Kombination, da die kommende Saison wieder in zwei Hallen gespielt wird. Der HSV Hamburg plant aktuell mit bis zu neun Spielen in der Barclays-Arena (Maximalkapazität: 13.000 Zuschauer) und mit voraussichtlich acht Partien in der Sporthalle Hamburg (3.745). Es ist deshalb möglich, je Halle einen Platz in einer anderen Preiskategorie (PK) zu buchen. Wer also beispielsweise in der Sporthalle Hamburg in der PK2 sitzen möchte, muss nicht zwangsläufig auch für die Barclays-Arena einen PK2-Platz buchen, sondern kann auch einen Sitzplatz aus der PK1 oder PK3 auswählen.

- Anzeige -

Bei der Bestellung der Dauerkarte können die Preiskategorien der Plätze in den jeweiligen Hallen frei kombiniert werden. So gibt es die günstigste ermäßigte Dauerkarte bei Sitzplätzen in PK3 in beiden Hallen für 301 Euro. Für Vollzahler ohne Ermäßigung kostet die Dauerkarte für PK3 in beiden Hallen 360 Euro. Für Kinder sind diese schon ab 190 Euro erhältlich. Eine Übersicht über alle Preiskombinationen gibt es unter: www.hamburg-handball.de/dauerkarte-saison-2022-23.

Aus buchungstechnischen Gründen werden wegen der zwei Spielstätten pro Dauerkarten-Bestellung wie bereits im letzten Jahr zwei Rechnungen verschickt – eine für die Sporthalle Hamburg und eine für die Barclays-Arena.

Einfache Buchung per Online-Formular

Unter dem vorgenannten Link befinden sich auch die beiden Bestellmöglichkeiten: Entweder ist eine einfache Bestellung per Online-Formular möglich oder über ein händisch ausfüllbares Formular, das als PDF zum Download bereitsteht und per Post oder E-Mail an den HSVH gesendet werden kann. Die Dauerkarten-Bestellungen werden im Juli und August nach Eingangsdatum bearbeitet und die Rechnungen per E-Mail verschickt. Die Dauerkarten werden bis Ende August, rechtzeitig zum ersten Spieltag der neuen Saison, verschickt. Bei der Bestellung kann jeweils ausgewählt werden, ob die Dauerkarte per Plastikkarte oder als digitale Variante gewünscht ist. In dieser Saison bietet der HSVH die digitalen Dauerkarten erstmals auch in einer Wallet-Version an, die in den Wallets von Google Pay und Apple gespeichert werden können und somit besonders leicht abrufbar sind. Die Plastikkarten sind in diesem Jahr erstmals umweltfreundlich und aus biologisch abbaubarem Material.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Dauerkarten-Bestellungen sind bis zum 1. September möglich, für Buchungen, die nach dem 22. August eintreffen, wird die Plastik-Dauerkarte nicht mehr per Post verschickt, sondern die Dauerkarten liegen am ersten Spieltag zur Abholung an der Halle bereit.

Viele Vorteile und kein Risiko bei Zuschauerbeschränkungen

Die Dauerkarte für die kommende Saison bringt Fans nicht nur eine Ersparnis im Vergleich zum Einzelticketkauf, sondern hat zudem auch kein Risiko: Bei Spielen, bei denen wegen Corona-Schutzmaßnahmen nur vor einer beschränkten Zuschauerzahl gespielt werden kann, erhalten Dauerkarteninhaber und -inhaberinnen ihr Geld automatisch anteilig zurückerstattet – oder können den Anteil auf expliziten Wunsch für die Jugendteams spenden.

Außerdem nehmen alle Fans mit Dauerkarte automatisch an der Verlosung für die Plätze beim alljährlichen Neuzugangs-Dinner teil, das mittlerweile gute Tradition beim HSV Hamburg ist. Dabei kochen die Neuzugänge des HSVH, also in der kommenden Saison Dani Baijens, Jacob Lassen, Andreas Magaard und Ivan Budalic, für die treusten Fans und laden zu einem gemeinsamen Dinner ein. Die Plätze an der Dinner-Tafel, die im Torkreis der Trainingshalle aufgebaut wird, werden unter allen Dauerkarteninhabern und -inhaberinnen verlost – ein symbolischer Dank der Spieler an die Fans und eine schöne Gelegenheit, die neuen Spieler besser kennenzulernen.

Außerdem führt der HSV Hamburg in dieser Saison erstmals ein Gutscheinheft ein, das Dauerkarteninhabern und -inhaberinnen tolle Vorteile und Rabatte bei Partnern des Vereins gewährt.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.