Hamburg und Gummersbach marschieren im Gleichschritt an der Spitze

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat es drei kurzfristige Spielverlegung gegeben, so gab es am 2. Weihnachtstag nur vier Begegnungen, allesamt mit Auswärtserfolgen. Dabei verteidigte der Tabellenführer Handball Sport Verein Hamburg die Spitze und der TSV Bayer Dormagen hielt Anschluss zum Spitzentrio. Am Sonntag rückte der VfL Gummersbach durch seinen Sieg über den Tabellendritten TuS N.-Lübbecke wieder bis auf zwei Punkte an den führenden HSV Hamburg heran. Verlegt wurden die Begegnungen: VfL Lübeck-Schwartau gegen TV 05/07 Hüttenberg, ASV Hamm-Westfalen gegen HSG Konstanz und TV Emsdetten gegen EHV Aue, weiterhin blieb DJK Rimpar Wölfe spielfrei.

Am 2. Weihnachtstag siegen jeweils die Gäste

Spitzenreiter HSV Hamburg ließ mit dem 30:24-Erfolg beim ThSV Eisenach nichts anbrennen und verteidigte problemlos die Tabellenführung vor dem VfL Gummersbach. Ebenfalls hielt der TSV Bayer Dormagen – inzwischen mit drittem Sieg ohne Punktverlust – durch dem 27:24-Auswärtserfolg beim Aufsteiger Wilhelmshavener HV den Kontakt zum Spitzentrio mit nun 16:8 Punkten. Mit dem 40:31 beim TuS Fürstenfeldbruck verschaffte sich der TV Großwallstadt ein wenig Luft zu den Abstiegsplätzen, während der Gastgeber – nach zuletzt drei Siegen in Folge – weiter auf dem ersten Abstiegsplatz steht. Der HC Elbflorenz Dresden fuhr den dritten Sieg in Folge mit 31:30 beim TuS Ferndorf ein und festigte einen Platz im oberen Mittelfeld, während der TuS nach vier Niederlagen den Abstiegsplätzen immer näher rückte.

- Anzeige -

In den Sonntagsspielen nur Heimerfolge

In den beiden Sonntagsspielen gab es jeweils Heimsiege. Der Meisterschaftsfavorit VfL Gummersbach setzte sich gegen den Tabellendritten TuS N.-Lübbecke mit 27:24 durch und blieb mit 22:2 Punkten dem HSV Hamburg (24:4) auf den Fersen, hat allerdings auch noch zwei Spiele weniger auf dem Konto. Im zweiten Spiel setzte sich der Dessau-Rosslauer HV ganz souverän mit 39:26 gegen die zum Saisonstart hoch eingeschätzte SG BBM Bietigheim durch und schob sich wieder am VfL Bad Schwartau, deren Spiel verlegt wurde, auf Platz 6 vor. Für die Bietigheimer bedeutete die deutliche Niederlage einen weiteren Rückschlag, sich von Tabellenkeller zu lösen.

Alle Begegnungen des 15. Spieltages

VfL Lübeck-SchwartauTV 05/07 Hüttenbergverlegt
ASV Hamm-WestfalenHSG Konstanzverlegt
ThSV EisenachHSV Hamburg24:30
TuS FerndorfHC Elbflorenz Dresden30:31
TV EmsdettenEHV Aueverlegt
TuS FürstenfeldbruckTV Großwallstadt31:40
Wilhelmshavener HVTSV Bayer Dormagen24:27
Dessau-Rosslauer HVSG BBM Bietigheim39:26
VfL GummersbachTuS N.-Lübbecke27:24
SpielfreiDJK Rimpar Wölfe

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg24:4405:35748
2VfL Gummersbach22:2356:29561
3TuS N.-Lübbecke18:8365:33530
4TSV Bayer Dormagen16:8320:30119
5HC Elbflorenz Dresden15:11356:33620
6Dessau-Rosslauer HV15:15403:4012
7VfL Lübeck-Schwartau14:10317:30017
8ThSV Eisenach12:16369:397-28
9DJK Rimpar Wölfe11:11267:25314
10TV Großwallstadt11:17392:3839
11EHV Aue10:10268:273-5
12ASV Hamm-Westfalen10:12273:280-7
13Wilhelmshavener HV *10:16333:356-23
14TuS Ferndorf9:13299:301-2
15TV 05/07 Hüttenberg9:17338:364-26
16SG BBM Bietigheim8:12235:261-26
17TuS Fürstenfeldbruck8:16329:372-43
18HSG Konstanz7:15281:309-28
19TV Emsdetten5:21318:350-32
* 4 Punkte Abzug am Saisonende

So am 16. Spieltag (29. und 30.12.) weiter

29.12.202019.00EHV AueASV Hamm-Westfalen
29.12.202020.00HSV HamburgDJK Rimpar Wölfe
30.12.202019.30HC Elbflorenz DresdenThSV Eisenach
30.12.202019.30SG BBM BietigheimTuS Ferndorf
30.12.202019.30TSV Bayer DormagenVfL Gummersbach
30.12.202019.30TuS N.-LübbeckeWilhelmshavener HV
30.12.202019.30TV 05/07 HüttenbergTuS Fürstenfeldbruck
30.12.202019.30TV GroßwallstadtVfL Lübeck-Schwartau
30.12.202020.00HSG KonstanzTV Emsdetten
SpielfreiDessau-Rosslauer HV

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.