Hamburger wollen Abwehrbollwerk knacken und dritten Sieg in Folge feiern

Bonuspunkte zum Klassenerhalt sollen in Hamburg bleiben

Das Torhüterduo Johannes Bitter und Jens Vortmann ist gefordert
Foto: Lobeca/Andreas Hannig
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat morgen (3.4.) in der Sporthalle Hamburg eine Doppelveranstaltung auf dem Programm. Bevor der Erstligist in der LIQUI MOLY HBL um 16.05 Uhr den Tabellenachten SC DHfK Leipzig als Gast empfängt, trifft um 13 Uhr die U19 der Hamburger auf die MT Talents aus Melsungen zum Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Die Erstligamannschaft will seine Heimbilanz weiter ausbauen und zwei Bonuspunkte im Kampf um den Klassenerhalt gegen eine in der Tabelle über den Hamburgern stehende Mannschaft einfahren, was wohl den endgültigen Klassenerhalt sichern würde.

Hamburg vor schwere Heimaufgabe gegen Leipzig

Nach dem 27:23-Auswärtserfolg bei der GWD Minden und dem 30:29-Heimerfolg über den HC Erlangen, beides Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, setzten sich die Hamburger im sicheren Mittelfeld vorerst fest. Mit einem Heimsieg über Leipzig kämen die Hamburger mit dem dritten Sieg in Folge auf 22:26 Punkte, was für den Klassenerhalt ausreichen sollte. Im Hinspiel gab es beim 27:27 eine Punkteteilung. Nach einer deutlichen Führung und anschließendem Rückstand wurde das Unentschieden erst wenige Sekunden vor der Schlusssirene durch Tobias Schimmelbauer doch noch erzielt.

- Anzeige -

In den vier Auswärtsspielen des Jahres 2022 erzielten die Gäste 4:4 Punkte, bei zwei Unentschieden (in Minden und Melsungen) sowie einem Sieg bei der HBW Balingen-Weilstetten und einer Niederlage vor der Länderspielpause bei FRISCH AUF! Göppingen. Somit sind die Hamburger gewarnt und wissen um die Gefährlichkeit der Leipziger, die ihre große Stärke in der Defensive besitzen.

Eine weitere, nicht zu unterschätzende Stärke des SC DHfK liegt dabei in der mannschaftlichen Geschlossenheit und Leipzig zählt zu den ausgeglichensten Mannschaften in der LIQUI MOLY HBL. Sechs Spieler erzielten bereits mehr als 60 Tore. Bester Torschütze ist Linksaußen Lukas Binder mit 90 Treffern, gefolgt von Rechtsaußen Patrick Wiesmach mit 82 Treffern. Mit Luca Witzke verfügen die Sachsen zudem über einen talentierten Spielmacher, der ebenfalls bereits 64 Tore erzielte, 59 Assists verbucht und der eine vielversprechende Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft vor sich hat.

Im Angriff verstehen sich Leif Tissier und Niklas Weller blind
Foto: Lobeca/Andreas Hannig

Die Mannschaft von Torsten Jansen muss sich also auf eine Mannschaft einstellen, die auf allen Positionen torgefährlich ist und offensiv sehr variabel agiert. Mit Simon Ernst haben die Sachsen noch einen weiteren deutschen Nationalspieler an Bord. Ernst und Witzke wurden gerade am gestrigen Freitag wieder für den DHB-Kader für die WM-Play-Offs gegen die Färöer berufen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Toto Jansen muss auf drei Akteure verzichten

Lukas Ossenkopp ist nach seiner Schulterverletzung aus dem Spiel gegen die MT Melsungen noch keine Option, steigerte aber nach und nach das Training. Thies Bergemann kuriert weiterhin seinen Haarriss am Mittelfuß aus und steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Jan Kleineidam hat sich im Abschlusstraining vor der Partie bei GWD Minden eine Bänderverletzung an der rechten Wurfhand zugezogen und wird wohl noch rund vier Wochen zuschauen. Alle übrigen Akteure stehen wieder zur Verfügung und sind einsatzbereit.

Rund 3.000 Tickets sind bereits vergeben

Für den Doppelspieltag, an dem die U19 des HSV Hamburg das Vorspiel bestreitet und im Achtelfinale um die deutsche Meisterschaft auf die MT Talents trifft, sind bereits rund 3.000 Tickets vergriffen. Für alle kurzfristig Interessierten gibt es noch Tickets in allen Preiskategorien, sowohl online als auch an der Tageskasse. Hallenöffnung ist bereits um 12:30 Uhr, Anpfiff des U19-Spiels um 13 Uhr.

Es gilt morgen die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) und es herrscht weiterhin FFP2-Maskenpflicht in der Sporthalle Hamburg. Nur zum Essen und Trinken darf die Maske kurz abgesetzt werden.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.