Holsteinische Schweiz mit voller Kapelle gegen den Vorletzten Tills Löwen

Für die Löwen wird der Kittel immer enger

Die HSG Holsteinische Schweiz will zuhause wieder jubeln
Foto: HSG Holsteinische Schweiz
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Schleswig-Holstein Liga (SH-Liga) der Männer hat der Aufsteiger und Tabellenvierte HSG Holsteinische Schweiz heute (22.3.) um 20.30 Uhr den Vorletzten HSG Tills Löwen in der Eutiner Hans-Heinrich-Sievert-Halle zu Gast. Während der Aufsteiger sich Richtung Tabellenspitze ausrichtet, benötigten die Löwen jeden Punkt gegen den drohenden Abstieg.

HSG Holsteinische Schweiz – HSG Tills Löwen (Freitag, den 22.3. um 20.30 Uhr)
Diese Partei verspricht eine besondere Spannung, alleine wegen der Tabellensituation beider Teams, die unterschiedlicher nicht sein können. Während die HSG Holsteinische Schweiz nach zuletzt 3:1-Auswärtspunkten die davorliegende Heimniederlage vergessen machen möchte und gleichzeitig den Kontakt zur Tabellenspitze nach Punkten nicht abreißen lassen will, sieht es bei den Gästen anders aus. Die HSG Tills Löwen steht mit dem Rücken zur Wand im Abstiegskampf, haben sie bereits vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. So können sich die Zuschauer und Fans beider Seiten auf ein spannungsgeladenes Spiel freuen, wo keine Mannschaft auch nur einen Zentimeter Hallenboden kampflos preisgeben wird. Dieses zeigte sich bereits beim 32:32 im Hinspiel.
Die gastgebende Mannschaft des Trainergespanns Mario Acimovic und Benjamin Gradert hat sich als Aufsteiger sehr gut in die Liga integriert und will sich auch weiterhin an der Spitze etablieren, dazu soll ein Sieg über die abstiegsbedrohten Löwen eingefahren und wieder zu alter Heimstärke zurückgekehrt werden.
„Gegen die Löwen waren es immer heiß umkämpfte und enge Spiele. Im Hinspiel haben sie uns kurz vor Ende noch den Zahn gezogen, das wollen wir nicht wiederholen. Wir wollen das Spiel gewinnen“, zeigte Co-Trainer Gradert die Marschrichtung auf. Das Trainerteam kann personell aus dem Vollen schöpfen, besitzt sogar die Qual der Wahl, wer auflaufen wird.
Die HSG Tills Löwen möchte unbedingt verhindern weiter an Boden im Abstiegskampf zu verlieren. Sie wollen nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder doppelt Punkten, damit der Abstiegsdruck nicht noch großer wird wie er bereits ist.

Wie schneidet das DFB-Team in den beiden Testspielen ab?

Anzeige
  • Zwei Niederlagen (24%, 150 Votes)
  • Zwei Siege (23%, 142 Votes)
  • Ist mir egal (17%, 106 Votes)
  • Ein Sieg und ein Unentschieden (17%, 102 Votes)
  • Ein Sieg und eine Niederlage (9%, 54 Votes)
  • Ein Unentschieden und eine Niederlage (9%, 53 Votes)
  • Zwei Unentschieden (2%, 10 Votes)

Total Voters: 617

Wird geladen ... Wird geladen ...

Alle Spiele auf einen Blick

22.3.24, 20:00HG OKTTSV Weddingst.
22.3.24, 20:30HSG Hol. Schw.HSG Tills Löw.
23.3.24, 19:00TSV Altenholz 2MTV Herzhorn
24.3.24, 16:00HC Treia/JübekHSG Horst/Kieb
24.3.24, 17:00Bredstedt. TSVTSV Sieverst.
24.3.24, 17:00TSV MildstedtHSG Tarp/Wande
24.3.24, 17:00SG Bord/BrüggeSG Oev/Jarpl
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -