HSG kurz vor dem Start zum Abenteuer Wasserski
Foto: Jan-Eric Hertwig
Anzeige
Kanzlei Proff

Neustadt i.H. – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat am Mittwoch (17.6.) nach der langen Corona-Pause und einigen Veränderungen – in der Mannschaft und bei den Verantwortlichen – ein erstes Kennenlernen im Wasserski und Wakeboardpark Süsel veranstaltet.

Kennenlernen mit Spaß stand auf dem Programm

Alle Beteiligten fanden nicht nur großen Spaß bei dem rund zweistündigen Abenteuer Wasserski, auch kam es beim anschließenden HSG-Grillen zu einem regen Austausch unter allen Teilnehmern. Alles bei guten Gesprächen sowie der einen und anderen Wurst und Hopfenkaltschale. „Ich habe das Zusammentreffen mit der Mannschaft und allen anderen Beteiligten einfach nur genossen“, erklärte der sportliche Leiter Frank Barthel gegenüber HL-SPORTS. „Das Wiedersehen nach so langer Corona-Abstinenz tat allen gut, es gab sehr gute Gespräche und ein gutes Verständnis untereinander.“

HSG Ostsee wartet auf das was kommen soll
Foto: Jan-Eric Hertwig

Für die Neuen eine willkommene Möglichkeit sich vorzustellen, aber viel mehr das Kennenlernen der gesamten Mannschaften und des operativen Umfeldes. Wann und in welcher Form der Startschuss zur kommenden Saison erfolgen wird, steht noch nicht abschließend fest.

Kader der HSG Ostsee fast komplett

„Nach dem Weggang des Linkshänders Maximilian Mißling in Richtung Stralsund ist diese Position noch eine Baustelle“, berichtete Barthel. Hier hofft er noch fündig zu werden, was sich beim neuen Trainer schon abzeichnet. „Da wird es wohl bald soweit sein, dass die Katze aus dem Sack gelassen werden kann“, ergänzt der sportliche Leiter hinter vorgehaltener Hand.