HSG Ostsee hält Tuchfühlung zu Platz 6 und Barmbek verliert Kontakt

Potsdam auch von Altenholz nicht zu bremsen

Alexander Mendle (#15 HSG) und Dominik Vogt (#22 HG) im Bodenkampf
Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Am 15. Spieltag in der 3. Liga hat es in der Staffel A fünf Spiele gegeben, wobei es in der Tabellenreihenfolge keine Änderung gab. Lediglich der 1. VfL Potsdam setzte sich nach dem Sieg über den Zweiten TSV Altenholz ab und die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz wahrte durch den Sieg bei der HG Hamburg-Barmbek dich Chance auf den direkten Klassenerhalt.

Wer gewinnt das Hamburger Stadtderby in der 2. Liga?

  • Hamburger SV (59%, 303 Votes)
  • FC St. Pauli (27%, 136 Votes)
  • Unentschieden (14%, 74 Votes)

Total Voters: 513

- Anzeige -
Loading ... Loading ...

Überflieger Potsdam auch vom Zweiten nicht zu stoppen

Im Spitzenspiel setzte sich der 1. VfL Potsdam (23:3) sehr deutlich mit 35:23 gegen den direkten Verfolger TSV Altenholz (21:7) durch, blieb weiter als einzige Mannschaft ohne Niederlage und setzte sich bereits ab.

Verfolgergruppe lässt Punkte

Drei Teams (Oranienburger HC – 17:9, Füchse Berlin II – 16:12 und der Stralsunder HV – 14:10) der Vierer-Verfolgergruppe des Spitzenduos erzielten nur Punkteteilungen, während die Mecklenburger Stiere Schwerin spielfrei blieben. Dabei trennten sich der Oranienburger HC mit 27:27 vom Stralsunder HV und die Berliner Füchse ließen beim 28:28 einen Punkt in Flensburg liegen. Damit schmolz der Vorsprung zum Platz 7, der am Ende den Gang in die Abstiegsrunde bedeutet, den die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz innehat.

Ostsee schließt bis auf einen Punkt zu Platz 6 auf

Nach dem 28:25-Sieg der HSG Ostsee N/G (13:13) bei der HG Hamburg-Barmbek (11:17) im Vier-Punkte-Spiel der beiden direkten Tabellennachbarn und Verfolger auf Platz 6, rechnet sich die Mannschaft von Trainer Jens Häusler berechtigte Chancen aus, den direkten Klassenerhalt noch zu realisieren. Während die Hamburger durch die Heimniederlage erst einmal einen kräftigen Rückschlag erlitten. Minimale Chancen darf sich die HSG Eider Harde (10:18) nach dem deutlichen 31:21-Erfolg über den Tabellenletzten VfL Fredenbeck noch machen, wenn es auch noch ein weiter Weg ist.

Die Teilnahme an der Abstiegsrunde lässt sich für den Vorletzten DHK Flensborg (7:21), trotz des Punktgewinns beim 28:28 gegen die Füchse Berlin II, wohl nicht mehr verhindern, wie auch für das Schlusslicht VfL Fredenbeck (2:26).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

HG Hamburg-Barmbek – HSG Ostsee Neustadt/Grömitz 25:28 (13:13)
Gewann die HG Hamburg-Barmbek die Partie in Neustadt noch deutlich mit 32:22, musste sie sich im Heimspiel, nach einem Spiel auf Augenhöhe bis in die Endphase, mit 25:28 geschlagen geben. Damit fielen sie im Kampf um Platz 6 erst einmal beträchtlich zurück. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die sich über 3:1 nach fünf Minuten bis zum 5:4 (9.) in Vorteil wussten. Mit drei Treffern in Folge eroberte HH-Barmbek mit 7:5 in der 16. Minute die Führung. Es blieb ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der Gastgeber immer wieder den Ausgleich hinnahm, so auch kurz vor der Halbzeit zum 13:13.

Trainer Tobias Skerka justiert seine Mannschaft nach
Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Die zweite Hälfte ähnelte der ersten, ein kompakt aber fair geführtes Spiel mit wechselnden Führungen, wo sich kein Team mit mehr als zwei Toren absetzte. So ging die HG mit einer 24:23-Führung in die Schlussphase der Begegnung. Drei kurz aufeinander folgende Zeitstrafen – davon eine doppelte Unterzahl – ließen den Gast mit einem 4:0-Lauf beim 27:23 (57.) auf die Siegerstraße kommen. Der Schlussspurt reichte nicht mehr, das Spiel noch zu kippen. Die Mannschaft von Trainer Tobias Skerka verlor den Kontakt zu Platz 6 und dem direkten Klassenerhalt.

Torschützen für die HG Hamburg-Barmbek
Jan Torben Ehlers (9), Leon Bruse (5), Bo Hendrik Matussek (4), Dominik Vogt und Justin Kaminski (je 2), Timon Kaminski, Felix Böhm und Ben Rune Behncke (je 1)

Alle Ergebnisse der Staffel A

HG Hamburg-BarmbekHSG Ostsee N/G25:28
DHK FlensborgFüchse Berlin II28:28
Oranienburger HCStralsunder HV27:27
HSG Eider HardeVfL Fredenbeck31:21
1.VfL PotsdamTSV Altenholz35:23

Die aktuelle Tabelle der Staffel A

11.VfL Potsdam23:3436:326110
2TSV Altenholz21:7419:36554
3Oranienburger HC17:9401:35744
4Füchse Berlin II16:12395:3914
5Stralsunder HV14:10353:34112
6Mecklenburger Stiere Schwerin14:12387:37116
7HSG Ostsee N/G13:13345:382-37
8HG Hamburg-Barmbek11:17371:397-26
9HSG Eider Harde10:18399:420-21
10DHK Flensborg7:21396:446-50
11VfL Fredenbeck2:26346:452-106

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.