HSG Ostsee im Saisonendspurt zuhause gefordert

Mit Sieg einen riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen

HSG Ostsee im Nachgang mit der Saison zufrieden
Foto: HSG Ostsee
Anzeige
Kanzlei Proff

Neustadt i.H. – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat morgen (13.4.) um 18.30 Uhr in der 3. Liga Staffel Nord-Ost in der Gogenkroghalle den Tabellensiebten TSV Anderten zu Gast. Die Ostholsteiner wollen die Negativserie von vier Spielen ohne Punktgewinn durchbrechen und endlich wieder wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt einfahren.

https://www.youtube.com/watch?v=k14hyVZfbYo

Andere Vorzeichen als im Hinspiel

Für die Spieler ist die Niederlagenserie jedoch kein Grund, völlig nervös zu werden. „Die letzten Trainingseinheiten waren geprägt von einer hohen Intensität, das wird sich bald bezahlt machen“, so Rechtsaußen Yannik Barthel.
Für die Osthosteiner sollen nicht nur die wichtigen zwei Punkte her, sondern auch die ärgerliche 23:27-Niederlage aus dem Hinspiel vergessen gemacht werden. Zum Auswärtsspiel im November reiste die HSG ohne die Torhüter Max Folchert und Silas Schramm, wie auch ohne Spielmacher Piet Möller und mit einer Vielzahl von angeschlagenen Spielern nach Hannover an. Zwar wird Spielmacher Piet Möller verletzungsbedingt fehlen, jedoch hat sich die Personallage im Vergleich zum Hinspiel aus Sicht der HSG Ostsee deutlich entspannt.

Regionalliga Nord: Wer wird Meister?

Anzeige
AOK
  • Hannover 96 II (68%, 330 Votes)
  • Phönix Lübeck (15%, 74 Votes)
  • SV Meppen (6%, 29 Votes)
  • HSV II (5%, 22 Votes)
  • Holstein Kiel II (2%, 10 Votes)
  • TSV Havelse (2%, 9 Votes)
  • SV Drochtersen/Assel (1%, 5 Votes)
  • VfB Oldenburg (1%, 4 Votes)
  • Teutonia Ottensen (1%, 4 Votes)

Total Voters: 487

Wird geladen ... Wird geladen ...

HSG Ostsee mit klarem Fahrplan

Für das kommende Spiel ist der Matchplan klar: „Wir wollen wieder mehr in unser Tempospiel finden und vor allem unsere Chancen effektiver nutzen“, so Barthel.
Jedoch wissen die Ostholsteiner, dass es gegen die Mannschaft von Trainer Robin John, die mit 25:23 Punkten komfortabel im Mittelfeld liegt, nicht einfach wird. Trotzdem wollen sie Vollgas geben, um die zwei Punkte im Heimspiel einzufahren und damit ihr Punktekonto aufzubessern.

Alle Spiele der Staffel Nord-Ost

13.04.202417.00SV Anhalt BernburgTSV Altenholz
13.04.202417.45HSG Eider HardeTSV Burgdorf II
13.04.202418.30HSG Ostsee N/GTSV Anderten
13.04.202418.30Oranienburger HCSC Magdeburg II
13.04.202419.00HC BurgenlandFüchse Berlin II
13.04.202419.30MTV BraunschweigSG Hamburg-Nord
12.05.202416.30Stralsunder HVSC DHfK Leipzig II
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -