HSG Ostsee vor richtungsweisendem Spiel beim Tabellennachbarn

Ostholsteiner wollen nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt vollziehen

Die HSG Ostsee will sich mit einem Sieg bei den Fans bedanken
Foto: HSG Ostsee
Anzeige
OH-Aktuell

Neustadt i.H. – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat morgen (6.4.) um 18 Uhr in der 3. Liga Staffel Nord-Ost beim punktgleichen Tabellennachbarn Stralsunder HV die Visitenkarte abzugeben. Nach zuletzt drei Niederlagen sollen endlich wieder doppelte Punkte auf die Habenseite gebracht werden, um einen weiteren Schritt in Richtung Saisonziel, den Klassenerhalt, zu vollziehen.

2. Bundesliga: Wer endet auf Platz 16-18?

  • VfL Osnabrück (31%, 548 Votes)
  • F.C. Hansa Rostock (21%, 376 Votes)
  • Eintracht Braunschweig (11%, 201 Votes)
  • FC Schalke 04 (11%, 195 Votes)
  • SV Wehen Wiesbaden (11%, 187 Votes)
  • 1. FC Kaiserslautern (10%, 184 Votes)
  • 1. FC Magdeburg (4%, 68 Votes)

Total Voters: 644

Anzeige
AOK
Wird geladen ... Wird geladen ...

Niederlagenserie soll abgehakt werden

Vor zwei Wochen gab es noch eine unglückliche 23:24-Niederlage im Landesderby gegen die HSG Eider Harde. Das ist alles „Schnee von gestern“ und die Mannschaft von Trainer Nico Kibat schaut nicht zurück, sondern nach vorn in den richtungsweisenden April. Das Team um Kapitän Alexander Mendle, dessen Sperre abgelaufen ist, hat sich in den kommenden Partien daher einiges vorgenommen, um endlich aus der aktuellen Ergebniskrise herauszukommen.

https://www.youtube.com/watch?v=L8tNzo1mEo0

Stralsunder HV und HSG Ostsee mit gleicher Ausgangslage

Gleich morgen steht das erste Entscheidungsspiel für die HSG Ostsee auf dem Programm. Beim Stralsunder HV sind die Ostholsteiner in Mecklenburg-Vorpommern gefordert. Das Hinspiel entschied die HSG durch eine herausragende Leistung von Mattis Potratz (12 Treffer, davon 4 von der Siebenmeterlinie) und Max Folchert mit 29:27 (15:14) für sich. Der Stralsunder HV wird also auf Wiedergutmachung aus sein.
Für beide Mannschaften geht es um zwei sehr wichtige Punkte, da die Ausgangssituation für beide Mannschaften gleich ist. Die HSG Ostsee und der Stralsunder HV rangieren mit je 18:28 Punkten auf dem zehnten und elften Platz der Tabelle, beide spüren die Verfolger vom SV Anhalt Bernburg und dem HC Burgenland im Nacken, die sich Punkt für Punkt auf nun je 17:29 Punkte herankämpften. Ein Sieg am Wochenende würde beiden Mannschaften etwas Luft verschaffen und wieder näher ans Tabellenmittelfeld bringen – eine Niederlage dürfte sie endgültig im Abstiegskampf ankommen lassen.
So heißt es für die HSG Ostsee N/G an die Leistung des Hinspiels anzuknüpfen, wenig Fehler selbst machen und jeden des Gegner gnadenlos bestrafen, um am Ende als Sieger die Halle zu verlassen.

Alle Spiele der Staffel Nord-Ost

06.04.202417.45HSG Eider HardeOranienburger HC
06.04.202418.00Stralsunder HVHSG Ostsee N/G
06.04.202418.30SC DHfK Leipzig IITSV Anderten
06.04.202419.00Füchse Berlin IITSV Altenholz
06.04.202419.00HC BurgenlandSV Anhalt Bernburg
06.04.202419.00HSV Insel UsedomMTV Braunschweig
06.04.202420.00TSV Burgdorf IISC Magdeburg II
07.04.202416.00HC Empor RostockSG Hamburg-Nord
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -