HSG Ostsee will auch in Fredenbeck am Ende jubeln
Foto: FB
Anzeige
Kanzlei Proff

Neustadt i.H. – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat nach dem Auftaktsieg in der 3. Liga über die Füchse Berlin II vor heimischer Kulisse nun die erste Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Nun heißt es morgen (11.9.) um 19.30 Uhr beim Aufsteiger VfL Fredenbeck, der in seiner ersten Begegnung mit 15:34 beim ersten Tabellenführer Oranienburger HC unterlag, seine Visitenkarte abzugeben.

Auch wenn der VfL eine deftige Auftaktniederlage kassierte und die Ostseestädter zwei Punkte gegen Berlin markierten, muss die HSG mit voller Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute auf der Platte präsent sein, sollen beide Punkte mit auf die Heimreise genommen werden. Mit einem Sieg in Fredenbeck würde die Mannschaft von Trainer Jens Häusler einen exzellenten Saisonauftakt hinlegen und bereits wichtige Punkte zum erklärten Saisonziel, dem Klassenerhalt, auf die Habenseiten bringen.

- Anzeige -

Alle Spiele der Staffel A in der Übersicht

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
10.09.202120.00TSV AltenholzHSG Eider Harde
11.09.202119.30VfL FredenbekHSG Ostsee N/G
11.09.202119.30Füchse Berlin IIHG Hamburg-Barmbek
12.09.202116.00Mecklenburger StiereDHK Flensborg

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.