HSG Ostsee will den Schwung des Heimsieges mit auf die Reise zu nehmen

Hinrunden-Feuerwerk soll erneut abgebrannt werden

HSG Ostsee N/G will endliche wieder doppelt punkten
Foto: HSG Ostsee
Anzeige
Kanzlei Proff

Neustadt i.H. – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat morgen (27.1.) um 19 Uhr in der 3. Liga Staffel Nord-Ost ihr erstes Auswärtsspiel des neuen Jahres beim Vorletzten HSV Insel Usedom zu bestreiten. Trotz teils sehr starken Leistungen vermochte die Mannschaft um Kapitän Alexander Mendle im Dezember keine Zähler für das eigene Punktekonto einzufahren, dieses soll nach dem guten Start ins neue Jahr auch auswärts fortgesetzt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=vPV_BPZ6568

Start ins neue Jahr erfolgreich

Nach dem guten Start in das neue Jahr mit dem 34:29 gegen den HC Burgenland will die Mannschaft von Trainer Nico Kibat auch sein erstes Auswärtsspie des Jahres erfolgreich beenden. In guter Erinnerung ist das Hinspiel, das die Osthosteiner mit 41:34 für sich entschieden.
Während sich das Team um Torhüter Max Folchert wieder im Mittelfeld festsetzte, flachte die Leistungskurve auf der anderen Seite der Ostseeküste ab. Nachdem der HSV in den letzten drei Spielen des Jahres 2023 vier wichtige Punkte sammelte, setzte es am vergangenen Wochenende eine deutliche 23:36 (10:21) Niederlage beim SV Anhalt Bernburg. Trotz dieser Niederlage darf die HSG Ostsee die Gastgeber keinesfalls unterschätzen, sollen die Punkte auf der Habenseite verbucht werden.

Nehmen die vielen Streamingdienste und hohen Preise den Spaß und das Interesse am Sport?

Anzeige
  • Ja, das stört mich total (91%, 480 Votes)
  • Interessiert mich nicht (5%, 26 Votes)
  • Nein, alles bleibt wie bisher (3%, 14 Votes)
  • Preiserhöhungen stören mich nicht (1%, 7 Votes)

Total Voters: 527

Wird geladen ... Wird geladen ...

Ostsee mit Offensivfeuerwerk in der Hinrunde

Im Hinspiel zeigte der HSG Angriff seine Stärke. Trotz zahlreicher vergebener Chancen erzielte die HSG, angeführt von Spielmacher Piet Möller, der selbst elf Treffer beisteuerte, insgesamt 41 Tore gegen das Team, das von dem ehemaligen HSG Ostsee Spieler Uwe Kalski trainiert wird. Die HSG Ostsee wird alles daransetzen, um die Leistung aus dem Hinspiel zu bestätigen und die nächsten zwei Punkte mit nach Hause mitzunehmen.
Spielmacher Piet Möller ist vorsichtig optimistisch: „Nach dem erfolgreichen Start in die Rückrunde wollen wir den Schwung mitnehmen und auf Usedom die nächsten Punkte einsammeln. Usedom ist brutal heimstark und lässt sich von der Halle tragen. Deshalb wird es eine schwierige Aufgabe für uns. Wenn wir ins Tempospiel kommen und wenig Fehler machen, haben wir gute Chancen, die nächsten zwei Punkte einzusammeln.

Alle Spiele der Staffel Nord-Ost

26.01.202420.30HSG Eider HardeTSV Altenholz
27.01.202419.00HC BurgenlandOranienburger HC
27.01.202419.00HSV Insel UsedomHSG Ostsee N/G
27.01.202419.30Stralsunder HVSG Hamburg-Nord
27.01.202420.00TSV Burgdorf IISV Anhalt Bernburg
28.01.202414.00Füchse Berlin IISC Magdeburg II
28.01.202416.00HC Empor RostockTSV Anderten
28.01.202416.00SC DHfK Leipzig IIMTV Braunschweig
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -