HSG will in eigener Halle gegen Leipzig jubeln
Foto: FB
Anzeige
OH-Aktuell

Neustadt i.H. – Die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz hat nach dem 34:30-Auswärtssieg beim Stralsunder HV morgen (24.10.) um 18.30 Uhr sein zweites Heimspiel in der Grömitzer Ostholsteinhalle auf dem Programm. Hier sollen gegen den punktgleichen SC DHfK Leipzig II die ersten Heimpunkte auf der Habenseite verbucht werden und das Punktekonto ausgeglichen werden.

Die Leipziger gewannen im ersten Saisonspiel das Heimspiel mit 25:24 gegen den TSV Burgdorf II und kassierten anschließend zwei Niederlagen. Bei der Eintracht aus Hildesheim setzte es eine deftige 23:36-Klatsche und am vergangenen Wochenende vor heimischer Kulisse gab es ein 31:34 gegen den MTV Braunschweig, beides Mannschaften ohne Punktverlust.

- Anzeige -

Zwei Punkte zum ausgeglichenen Punktekonto sollen es werden

Die HSG hingegen geht mit einem Sieg im Rücken in die Partie, will den Schwung mitnehmen und gegen die junge Leipziger Mannschaft möglichst frei aufspielen. „Leipzig steht genau wie wir mit ebenfalls 2:4 Punkten da, und will genau wie wir punkten, um ein ausgeglichenes Punktekonto zu erlangen“, so der sportliche Leiter der HSG, Frank Barthel. „Es handelt sich um eine Mannschaft, die mit uns auf Augenhöhe ist, ein junges Team mit ähnlicher Spielweise. Das von Enrico Henoch trainierte Team ist das Bindeglied zwischen U19 Bundesligateam und der derzeit sehr erfolgreichen Erstligamannschaft des SC DHfK Leipzig. Da sind Toptalente dabei, wenn wir die Punkte hier behalten wollen, müssen wir alles geben. Wichtig wird auch sein, an der Leistungssteigerung der vergangenen Spiele anzuknüpfen.“

Jan-Ove Litzenroth (# 35) will mit seinem Team den ersten Heimsieg
Foto: FB

Für die Mannschaft von Trainer Jens Häusler heißt es nun die gute Leistung des Stralsund-Spiels ebenfalls in Grömitz auf die Platte zu bringen, um die beiden Punkte festzuhalten.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Der komplette Spieltag im Überblick

24.10.202016.30HC Empor RostockSC Magdeburg II
24.10.202018.30HSG Ostsee N/GSC DHfK Leipzig II
24.10.202018.30Oranienburger HCStralsunder HV
24.10.202019.15HSG Eider HardeHC Burgenland
24.10.202019.30MTV BraunschweigHG HH-Barmbek
24.10.202020.00TSV Burgdorf IITSV Altenholz
25.10.202016.001. VfL PotsdamMeckl. Stiere Schwerin
25.10.202017.00Eintr. HildesheimFB Reinickendorf II
25.10.202017.00Northeimer HCSV Anhalt Bernburg

(PM)

Bildquellen

  • HSG will in eigener Halle jubeln – Foto FB: FB