HSV Hamburg trotz kleiner Stolperer mit starker Saison – Blick geht in Richtung Aufstieg

Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein hat bis jetzt in der 2. Handball-Bundesliga 26 Spiele – circa dreiviertel aller Punktspiele – absolviert, steht mit 42:10 Punkten und 745:666 Toren an der Tabellenspitze und hat seinen Blick in Richtung Aufstieg gerichtet. Hier kommt es zu einem Dreikampf um die zwei Aufstiegsplätze zwischen den Hamburgern, dem TuS N.-Lübbecke (42:12) und dem VfL Gummersbach (41:13). Die Mannschaft von Trainer Torsten Jansen wäre bei Punktgleichheit sowohl gegenüber dem VfL wie auch dem TuS durch den positiven direkten Vergleich im Vorteil, der bei der Endabrechnung den Ausschlag für die bessere Platzierung geben würde.

Hamburger spielen bisher eine sehr gute Saison

Mit aktuell der Tabellenführung und den Blick in Richtung erste Liga gerichtet, spielte der HSV Hamburg bisher eine sehr gute Saison, trotz einiger Widrigkeiten, was Corona anbelangte, da die letzten beiden Punktspiele aus diesem Grund erneut ausfielen. In den bisherigen 26 Partien legte der HSVH eine Serie von 15 Spielen ohne Niederlage hin und steht derzeit in der Gesamttabelle ganz oben, in der Heimtabelle mit 24:4 Punkten auf Platz 2, nur der VfL Gummersbach (28:2) weist eine bessere Bilanz auf. Auswärts stehen die Hamburger ebenfalls auf Platz 2 mit 18:6 Punkten hinter dem TuS N.-Lübbecke (23:5).

- Anzeige -

Toto Jansen setzte bisher 20 Spieler ein

Trainer Torsten Jansen setze in der bisherigen Saison insgesamt 20 Spieler ein, darunter drei Torhüter. Jeweils bei einem Spiel waren Co-Trainer Blazenko Lackovic und dem A-Jugendspieler Jan Möller auf der rechten Außenposition dabei. Möller im ersten Heimspiel und bisher einzigen vor 650 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg, während Lackovic im Auswärtsspiel beim Aufsteiger TV Großwallstadt die stark dezimierte Mannschaft, hauptsächlich in der Abwehr, verstärkte.

Bei allen Spielen waren bisher dabei neben Torhüter Jonas Maier, Thies Bergemann, der dabei 82 Treffer erzielte, sowie Jonas Gertges (23 davon zwei Siebenmeter) und Jan Kleineidam (21). Jeweils eine Partie versäumten Leif Tissier (114), Philipp Bauer (81), sowie Tobias Schimmelbauer (51) und Thore Feit (7).

Die fünf Haupttorschützen der Hamburger

Die fünf besten Torschützen beim HSV Hamburg erzielten bisher zusammen 490 der insgesamt 745 Tore in den 26 Spielen, was 65,8 Prozent entspricht. In der Reihenfolge sind das Niklas Weller in 23 Spielen mit 138 Toren – davon 59 Siebenmeter – entsprechend 6 Tore pro Spiel. Es folgen Leif Tissier (25/114/0/4,56), Thies Bergemann (26/82/0/3,15), Philipp Bauer (25/81/0/3,24) und Jan Forstbauer (21/75/0/3,57).

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Schwere Auswärtsaufgaben warten auf die Hamburger

Das Restprogramm der zehn ausstehenden Spiele hat noch schwere Auswärtsspiele im Gepäck, auch wenn alle Hinspiele zu Gunsten der Hamburger endeten. Doch geht es nach dem Heimspiel gegen den Wilhelmshavener HV gleich zum Tabellenvorletzten TV Emsdetten, wo das Hinspiel in Hamburg – nach einem Drei-Tore-Rückstand – knapp mit 23:22 für den HSV Hamburg ausging. Auch die Auswärtsbegegnung beim Aufsteiger Dessau-Rosslauer HV wird ein ganz schwerer Gang, hier blieb es beim 29:27-Hinspielerfolg bis zum Schluss spannend. Weitere Brocken warten mit DJK Rimpar Wölfe (26:24) und HC Elbflorenz Dresden (27:26) auf die Hamburger. Somit stehen noch zehn schwere Spiele vor dem HSVH im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze, auch wenn es von der Papierform das leichtere Restprogramm der drei Kandidaten ist.

Das Restprogramm des HSV Hamburg im Überblick

DatumHeimGastHinspiel
09.05.2021HSV HamburgWilhelmshavener HV (A)31:25
12.05.2021TV EmsdettenHSV Hamburg22:23
16.05.2021HSV HamburgTuS Ferndorf27:23
23.05.2021Dessau-Rosslauer HV (A)HSV Hamburg27:29
28.05.2021HSV HamburgThSV Eisenach30:24
04.06.2021DJK Rimpar WölfeHSV Hamburg24:26
13.06.2021HC Elbflorenz DresdenHSV Hamburg26:27
22.06.2021HSV HamburgASV Hamm-Westfalen32:29
26.06.2021SG BBM BietigheimHSV Hamburg21:24
ohne TerminTV 05/07 HüttenbergHSV Hamburg21:30

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg42:10745:66679
2TuS N.-Lübbecke42:12776:68294
3VfL Gummersbach41:13787:70186
4HC Elbflorenz Dresden32:20723:67053
5TSV Bayer Dormagen29:21665:63431
6VfL Lübeck-Schwartau28:22655:6514
7TV Großwallstadt27:23713:68132
8SG BBM Bietigheim25:27679:692-13
9EHV Aue24:30692:729-37
10Dessau-Rosslauer HV23:27679:6790
11ASV Hamm-Westfalen23:27644:659-15
12ThSV Eisenach23:27680:698-18
13DJK Rimpar Wölfe23:29628:631-3
14TV 05/07 Hüttenberg21:31667:714-47
15Wilhelmshavener HV *19:31672:729-57
16HSG Konstanz18:36704:783-79
17TuS Ferndorf17:27587:603-16
18TV Emsdetten16:32670:684-14
19TuS Fürstenfeldbruck13:41735:815-80
* 4 Punkte Abzug am Saisonende

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.