Im Tegelsbarg soll der Knoten platzen – Erster Sieg soll her

Aufsteiger Hamburg-Nord will im dritten Heimspiel endlich punkten

Über die Abwehr will die SG Hamburg-Nord zum Erfolg kommen
Foto: Sören Priebs
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Aufsteiger in die 3. Liga, die SG Hamburg-Nord, hat heute (1.10.) um 19 Uhr in seinem dritten Heimspiel in Folge den Neunten MTV Braunschweig im Tegelsbarg zu Gast. Auch wenn die Gäste 3:5 Punkte – davon einen Auswärtssieg – aufweisen, will der Gastgeber die Halle als Sieger verlassen.

Stresstest für die SG nach drei Niederlagen

Nach dem spielfreien Wochenende sollen im dritten Heimspiel in Folge die ersten doppelten Punkte auf die Habenseite gebracht werden. Dabei dürfen die Gäste keineswegs auf die leichte Schulter genommen werden. Sie gewannen am ersten Spieltag deutlich mit 36:29 bei den Mecklenburger Stieren Schwerin und holten ihre dritten Punkt am vergangenen Wochenende zuhause beim 29:29 gegen den Stralsunder HV. „Wir haben in den ersten drei Spielen gezeigt, dass wir trotz angespannter Personallage auf Augenhöhe spielen können. Leider kam dabei noch nichts Zählbares raus, was zu einem großen Teil an uns, unserem Entscheidungsverhalten und der damit verbundenen Fehlerquote lag. Schaffen wir es diese zu minimieren, so können wir über den Kampf an die ersten Punkte kommen,“ so Trainer Matthias Steinkamp.

- Anzeige -

Auch wenn das vergangene Wochenende spielfrei war, wurde das Training nicht schleifen lassen. Neben individuellem Athletiktraining, standen Fitnesstests und Mannschaftstraining auf der Agenda. Trotz nicht optimalem Saisonstart in die 3. Liga, sind Mannschaft und Trainer optimistisch, diesen Zustand baldigst zu ändern und erste Erfolge einzufahren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Alles Spiele auf einen Blick

30.09.202220.00Mecklenb. Stiere SchwerinDHK Flensborg
01.10.202218.30HSG Ostsee N/GTSV Altenholz
01.10.202219.00SG Hamburg-NordMTV Braunschweig
01.10.202219.00Stralsunder HVWilhelmshavener HV
01.10.202219.00HSV HannoverOHV Aurich
01.10.202219.00TuS Vinnhorst von 1956HSG Nienburg
03.10.202217.00MTV BraunschweigHSG Nienburg
SpielfreiTSV Burgdorf II

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.