Foto: Collage - Fotostand/Krause+EHF
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Die Handball-Europa-Meisterschaft 2020 der Männer (9. bis 26.1.) startet mit der Vorrunde (9. bis 15.1.) in sechs Gruppen zu je vier Mannschaften in drei Ländern – Österreich, Schweden und Norwegen. Die DHB-Auswahl tritt in der Gruppe C im norwegischen Trondheim gegen Niederlande, Spanien und Lettland an.

Es wird in den folgenden Gruppen und Orten gespielt:
Gruppe A (in Graz, Österreich):
Kroatien, Weißrussland, Montenegro, Serbien
Gruppe B (in Wien, Österreich):
Tschechien, Nordmazedonien, Österreich, Ukraine
Gruppe C (in Trondheim, Norwegen):
Spanien, Deutschland, Lettland, Niederlande
Gruppe D (in Trondheim, Norwegen):
Frankreich, Norwegen, Portugal, Bosnien-Herzegovina
Gruppe E (in Malmö, Schweden):
Dänemark, Ungarn, Island, Russland
Gruppe F (in Göteborg, Schweden):
Schweden, Slowenien, Schweiz, Polen

Die beiden Gruppensieger jeder Gruppe erreichen die Hauptrunde (16. bis 22.1.), die in zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften ausgetragen wird. Das Ergebnis gegen das mit qualifizierten Vorrunden-Teams wird mit in die Hauptrunde übernommen.

(kbi)