Katar eroberte durch Schützenhilfe den letzten Platz im Viertelfinale

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Am dritten und letzten Spieltag in den Hauptrundengruppen (HRG) I und II bei der 27. Männer-Handball-Weltmeisterschaft 2021 (WM 2021) in Ägypten hat Katar in der HRG II mit einem Sieg über Argentinien dank der Schützenhilfe durch das verlustpunktfreie Dänemark noch den letzten Platz im Viertelfinale ergattert. In der HRG I standen die Viertelfinalisten mit Spanien und Ungarn bereits fest.

Verfahren bei Punktgleichheit in Gruppenspielen

Bei Punktgleichheit von zwei oder mehr Mannschaften entscheiden nach Abschluss der jeweiligen Gruppenspiele folgende Kriterien über die Platzierung:

- Anzeige -
  1. höhere Anzahl Punkte in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
  2. bessere Tordifferenz in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
  3. höhere Anzahl Tore in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
  4. bessere Tordifferenz von sämtlichen Spielen
  5. höhere Plustoranzahl sämtlicher Spiele
  6. das Los

Gruppe I
Das erste Spiel des Tages zwischen Brasilien (3:7 Punkte) und Uruguay (0:10) entschied über die beiden letzten Plätze der Gruppe. Hier behielt Brasilien mit 37:17 die Oberhand und sicherte sich mit dem ersten Sieg bei der WM 2021 Platz 5 vor Uruguay, die ohne jeden Punktgewinn blieben, lediglich in der Vorrunde den 10:0-Sieg über Kap Verde zuerkannt bekamen. Die zweite Begegnung brachte Spanien (9:1) mit einem deutlichen 36:28-Erfolg über die bis dahin verlustpunktfreien Ungarn (8:2) den Gruppensieg und verbannte Ungarn auf Platz 2. Im abschließenden Spiel trennten sich Polen und Deutschland 23:23 Unentschieden, was für Deutschland Platz 3 vor den punktgleichen Polen bedeutete.
Die Heimreise traten Deutschland, Polen, Brasilien und Uruguay an.

Gruppe II
Hier entschied auch das erste Spiel des Tages über die beiden letzten Tabellenplätze. Es setzte sich Japan (3:7 Punkte) mit 29:25 gegen Bahrain (0:10) durch und belegte in der Endabrechnung Platz 5. Die zweite Begegnung entschied Katar in einem Spiel auf Augenhöhe mit 26:25 gegen Argentinien für sich. Die letzte Partie brachte die endgültige Entscheidung über den letzten noch freien Viertelfinalplatz. Hier unterlag Kroatien (5:5) dem Tabellenführer Dänemark (10:0) mit 26:38, was Katar (6:4) aufgrund des direkten Vergleichs gegen Argentinien bei Punktgleichheit das Tor ins Viertelfinale öffnete.
Für Argentinien, Kroatien, Japan und Bahrain war damit die Weltmeisterschaft beendet.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Alle Ergebnisse und Abschlusstabellen der Hauptrundengruppen I und II

Gruppe I

UruguayPolen16:30
UngarnBrasilien29:23
SpanienDeutschland32:28
UruguaySpanien23:38
PolenUngarn26:30
DeutschlandBrasilien31:24
BrasilienUruguay37:17
SpanienUngarn36:28
PolenDeutschland23:23
1Spanien9:1162:13428
2Ungarn8:2160:13129
3Deutschland5:5153:12231
4Polen5:5138:11919
5Brasilien3:7136:139-3
6Uruguay0:1088:192-104

Gruppe II

JapanArgentinien24:28
KroatienBahrain28:18
DänemarkKatar32:23
KatarBahrain28:23
ArgentinienKroatien23:19
JapanDänemark27:34
BahrainJapan25:29
ArgentinienKatar25:26
DänemarkKroatien38:26
1Dänemark10:0169:11653
2Katar6:4132:135-3
3Argentinien6:4120:121-1
4Kroatien5:5128:132-4
5Japan3:7138:147-9
6Bahrain0:10107:143-36

Bildquellen

  • WM21Logo IHF+Lobeca_Michael Raasch: IHF+Lobeca/Michael Raasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.