Klare Niederlage in Hagen

VfL Lübeck-Schwartau verliert 31:38 (13:18)

Teamkreis beim VfL Lübeck-Schwartau. Archivfoto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – Der VfL Lübeck-Schwartau scheiterte am Donnerstagabend deutlich in der 2. Bundesliga gegen VfL Eintracht Hagen. Beim Viertplatzierten ging der VfL recht deutlich mit 31:38 (13:18) unter. Bereits zur Pause präsentierten sich die Gäste in sehr guter Verfassung. Ein alles überragender Hakon Dadi Styrmisson erzielte für die Hagener unglaubliche 17 Treffer. Der isländische Linksaußen sicherte den Erfolg beinahe im Alleingang. Beste Torschützen für die Tiger waren Paul Skorupa und Jan-Eric Speckmann mit jeweils sechs Toren. Nächste Begegnung für Lübeck-Schwartau ist am kommenden Freitag (5.4.) zu Hause gegen HSG Nordhorn-Lingen.

Jens Martens, neuer Cheftrainer beim VfB Lübeck - passt das?

Anzeige
AOK
  • Er passt und wird ein gutes Team abgeben mit Bastian Reinhardt (38%, 236 Votes)
  • Muss man abwarten (18%, 111 Votes)
  • Er passt sehr gut (15%, 94 Votes)
  • Ist mir egal (15%, 93 Votes)
  • Er passt nicht gut (8%, 51 Votes)
  • Ist schwer zu sagen (6%, 38 Votes)

Total Voters: 623

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -