Lauenburger Teams fahren Zählbares ein – „Elbdiven“ weiter ohne Niederlage

Aumühle als Staffelsieger für Aufstiegsrunde qualifiziert

Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Lauenburg – In der Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Frauen hat der Lauenburger SV von Beginn an beim deutlichen Sieg über den Sechsten HC Treia/Jübek keinen Zweifel daran gelassen, wer die Halle als Sieger verlassen wollte. Bei den Männern entführte die HSG Tills Löwen in der Staffel A mit einem nach Spielende verwandelten Siebenmeter einen Punkt und wahrte damit die Chance zum Erreichen der Aufstiegsrunde. Diese hat der TuS Aumühle-Wohltorf nach dem Auswärtserfolg beim MTV Lübeck als Staffelsieger C bereits erreicht.

Frauen
Lauenburger SV – HC Treia/Jübek 33:26 (14:10)

Die Gäste lagen nur zu Beginn bis zum 2:1 in der 4. Minute kurz vorn, bevor die „Elbdiven“ das Spiel an sich zogen und auf 9:3 (15.) enteilten, um anschließend mit 14:10 in die Pause zu gehen. Die Dominanz blieb auch in der zweiten Halbzeit erhalten und die Gastgeberinnen setzten sich am Ende mit 33:26 ungefährdet durch.

- Anzeige -

Torschützen für den Lauenburger SV
Sabrina Reimers und Lena Bahde (je 10), Lena Hadeler (4/3), Suelin Demir (3), Svea Böge und Sarah Lemmermann (je 2), Anna Lüth und Anna Krajewski (je 1)

Männer
Staffel A
ATSV Stockelsdorf – HSG Tills Löwen 21:21 (12:10)

Nach einem Rückstand zu Beginn des Spiels setzte sich die HSG Tills Löwen auf 5:3 in der 11. Minute ab, geriet aber wieder mit 5:6 (18.) in Rückstand. Mit einem 10:12-Rückstand ging es in die Kabine. Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte die HSG, glich nicht nur aus sondern führte in der 53. Minute mit 20:18. 15 Sekunden vor dem Ende ging der Gastgeber mit 21:20 in Front und die HSG nahm eine Auszeit. Nach der Schlusssirene versenkte der Gast den Ball vom Siebenmeterpunkt zum 21:21 im Tor.

Torschützen für die HSG Tills Löwen
Felix Hirth (8/3), Florian Hirth (4), Rene Gronek und Lennart Deckert (je 3), Simon Herbers, Ingolf Gonschorek und Thimo Steinfurth (je 1)

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Staffel C
MTV Lübeck – TuS Aumühle-Wohltorf 18:26 (10:12)

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit legte der TuS Aumühle-Wohltorf kurz vor der Halbzeitpause auf 21:10 vor. Nach Wiederbeginn baute der Gast seinen Vorsprung über 15:12 (37.) auf 21:14 (46.) aus und die Entscheidung war gefallen. Am Ende brachte der Spitzenreiter einen nie gefährdeten 26:18-Erfolg, was auch den Staffelsieg und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde bedeutete, ins Ziel.

Torschützen für TuS Aumühle-Wohltorf
Finn Kröpke (5), Fabio Dehling (4/2), Timo Kretzschmar (4), Malte Weidner (3/2), Constantin Kolbe (3/1), Lennard Thomsen (3), Erik Hahn (2/1), Christoph Schlüter (2)

Alle Spiele der Frauen auf einen Blick

Lauenburger SVHC Treia/Jübek33:26
HSG Mönkeberg-Schönk. IIHSG Eider Harde22:36
HSG Tarp/WanderupTSV Lindewitt25:19
HSG Schü/We/ReHSG Horst/Kiebitzreihe26:29

Alle Spiele der Männer auf einen Blick

Staffel A
ATSV StockelsdorfHSG Tills Löwen 0821:21
HSG Mönkeberg-Schönk.SG WIFT Neumünster II44:20
Staffel B
HSG Horst/KiebitzreiheHSG Holst. Schweiz40:34
Bredstedter TSVHC Treia/Jübek17:31
Staffel C
SG Oeversee/Jarpl.-WedingMTV Herzhorn29:27
MTV LübeckTuS Aumühle-Wohltorf18:26

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.