Jubel bei der HSG Ostsee. Foto: Frank Barthel
Anzeige
Kanzlei Proff

Neustadt – Zum letzten Heimspiel der Saison 2021/2022 erwartet die HSG Ostsee den TV Bissendorf-Holte am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Neustädter Gogenkroghalle.

Den Klassenerhalt hat das Team von Jens Häusler bereits vor zwei Spieltagen unter Dach und Fach gehabt. Es war das erklärte Ziel, keine Punkte in der Abstiegsrunde abzugeben, aber dieses Ziel kann nach der Niederlage beim HC Burgenland nicht mehr erreicht werden. Dort musste sich die Mannschaft stark ersatzgeschwächt knapp mit einem Tor beim 29:30 geschlagen geben. Gerade deshalb brennt das Team um Max Folchert darauf, sich beim heimischen Publikum mit einem Sieg aus der Saison zu verabschieden. Nach wie vor werden mit Christoph Schlichting, Yannik Barthel, Mattis Potratz, Finn Meiners, Danial Amoey und Henning Rost sechs Spieler fehlen. Philipp Wäger laboriert nach wie vor an seiner Schulter, Tim Claasen hat leider immer noch Probleme an der Achillessehne, aber dafür wird Jan-Ove Litzenroth wieder dabei sein, genauso wie Bevan Calvert und Piet Möller, der zwar schon gegen den HC Burgenland wieder auf der Platte stand, aber jetzt vor dem eigenen Publikum nochmal einen drauf setzen will.

- Anzeige -

Für den TV Bissendorf-Holte besteht noch eine theoretische Chance auf das Erreichen von Platz 2 hinter der HSG Ostsee in der Gruppe 1 und damit das Erreichen des Klassenverbleibs. Allerdings würde dies voraussetzen, dass die Northeimer ebenfalls morgen am Sonnabend zu Hause gegen den VfL Fredenbeck verlieren. Dies ist nach dem bisherigen Verlauf der Spiele aber nicht zu erwarten, denn der VfL Fredenbeck konnte bisher nicht einen einzigen Punkt erspielen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Da es sich um das letzte Heimspiel der HSG Ostsee handelt, werden nach dem Spiel alle Spieler und Co-Trainer Adam Swoboda verabschiedet, die in der kommenden Saison nicht mehr dabei sein werden. Die Offiziellen der HSG haben sich dazu etwas einfallen lassen und wollen die Saison und das souveräne Erreichen des Saisonziels mit den Fans nach dem Spiel gebührend feiern.

Frank Barthel: „Ich erwarte gegen den TV Bissendorf-Holte noch einmal ein spannendes Spiel. Bissendorf hat zwar aus eigener Kraft nicht mehr die Möglichkeit den Klassenverbleib sicherzustellen, aber wenn Northeim gegen Fredenbeck verlieren sollte, könnten sie dann am 22.5. im Spiel gegen Northeim mit einem Sieg doch noch ihr Ziel erreichen. Für uns geht es darum, ein gutes letztes Heimspiel abzuliefern und uns mit einer guten Leistung bei unseren Fans zu bedanken und in diese in die Sommerpause zu verabschieden. Wir haben zwar unser selbst gestecktes Ziel für die Abstiegsrunde durch die Niederlage beim HC Burgenland verpasst, aber das ist wiederum Motivation genug, in den letzten beiden Spielen noch einmal Vollgas zu geben, um diese Spiele erfolgreich zu gestalten. Das wird nicht leicht und deshalb müssen wir absolut konzentriert und fokussiert zu Werke gehen. Ich hoffe sehr, dass uns unsere Fans wie bisher dabei unterstützen.“

Bildquellen

  • hsg_ostsee: Foto: Frank Barthel
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments