Lübbecke vergibt Matchball zum Aufstieg und Gummersbach bleibt in Schlagdistanz

Aufstiegsfrage vertagt - Wilhelmshaven folgt Fürstenfeldbruck in die 3. Liga

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat es am 37. Spieltag, nach der Auswärtsniederlage des TuS N.-Lübbecke bei den DJK Rimpar Wölfen und dem gleichzeitigen Sieg des VfL Gummersbach, noch keine Entscheidung über den ersten Aufsteiger in die LIQUI MOLY HBL gegeben. Der dritte Aufstiegsaspirant, der Hamburger Sport Verein Hamburg war spielfrei an diesem Wochenende. In der Abstiegsfrage gab es nach dem bereits feststehenden TuS Fürstenfeldbruck den zweiten Absteiger mit dem Wilhelmshavener HV. Die Entscheidung um den dritten und letzten Absteiger wurde vertagt.

Nettelstedt vergibt Matchball und Gummersbach wittert weiter seine Chance

Nachdem der TuS N.-Lübbecke (54:16) mit der 23:29-Auswärtsniederlage bei der DJK Rimpar Wölfe seinen ersten Matchball zum Aufstieg in die LIQUI MOLY HBL vergab, kommt es am letzten Spieltag zum Aufstiegs-Fernduell. Der VfL Gummersbach (53:17) nutze seine letzte Chance, mit dem 28:21-Heimsieg über die stark abstiegsgefährdete HSG Konstanz, doch noch den Aufstieg am letzten Spieltag im Fernduell zu realisieren. Der HSV Hamburg war Zaungast und übernahm aufgrund der TuS-Niederlage wieder die Tabellenführung und kann am Dienstag (22.6.) im Nachholspiel in heimischer Halle gegen den ASV Hamm-Westfalen den Aufstieg vorzeitig perfekt machen.

- Anzeige -

Mittelfeld hält Aufstieg weiter spannend

Das Mittelfeld führt der HC Elbflorenz Dresden (40:30) nach 33:24-Erfolg gegen die SG BBM Bietigheim (36:34) auf Platz 4 an, gefolgt vom EHV Aue (39:31), der beim Dessau-Rosslauer HV mit 25:24 die Oberhand behielt. Der TV Großwallstadt (37:29 Punkte und zwei Spiele im Rückstand) belegte Platz 6 nach dem 33:25 beim jetzt als Absteiger feststehenden Wilhelmshavener HV. Auf je 36 Punkte kamen der TSV Bayer Dormagen (hat noch ein Nachholspiel) trotz der 23:24-Niederlage beim ThSV Eisenach und die SG BBM Bietigheim, die beim Tabellenvierten unterlag. Als Neunter schloss der VfL Lübeck-Schwartau (34:34), nach der deutlichen 22:31-Niederlage beim ASV Hamm-Westfalen, die obere Tabellenhälfte mit einem ausgeglichenem Punktekonto, vor Hamm-Westfalen (33:35), ab.

Bereits Saisonende ist für den Elften ThSV Eisenach (33:39) – der am letzten Spieltag spielfrei bleibt – nach dem 24:23 über den TSV Bayer Dormagen (36:32), der auf Platz 7 rangiert. Jeweils 31 Punkte weisen TuS Ferndorf, Rimpar Wölfe, und der TV 05/07 Hüttenberg auf. Ferndorf unterlag dabei Hüttenberg mit 28:31, während die Rimpar Wölfe den Spitzenreiter mit 29:23 ein Bein stellten. Durch die 24:25-Heimniederlage gegen Aue reihte sich Dessau-Rosslau als Fünfzehnter ein, und schloss das Mittelfeld ab.

Nur noch Zweikampf um letzten Abstiegsplatz

Nachdem der TuS Fürstenfeldbruck (17:53) vor der 34:36-Niederlage beim ebenfalls abstiegsbedrohten TV Emsdetten (24:46) bereits als erster Absteiger feststand, gesellte sich der Wilhelmshavener HV (25:45: real 21 Punkte nach Vier-Punkte-Abzug, der am Ende der Saison realisiert wird) nach der 25:33-Heimniederlage hinzu. Der dritte und letzte Absteiger entscheidet sich zwischen dem TV Emsdetten und der HSG Konstanz (21:47), die am Dienstag noch ein Nachholspiel beim TV Großwallstadt zu absolvieren hat. Bei einer erneuten Niederlage würden die Konstanzer als dritte Absteiger feststehen.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

In der kommenden Woche finden die vier letzten Nachholspiele statt, sodass vor dem letzten Spieltag die Tabellen begradigt ist und die letzten Entscheidungen um Auf- und Abstieg jeweils in Fernduellen fallen.

Alle Begegnungen des 37. Spieltages

VfL GummersbachHSG Konstanz28:21
TuS FerndorfTV 05/07 Hüttenberg28:31
TV EmsdettenTuS Fürstenfeldbruck36:34
ASV Hamm-WestfalenVfL Lübeck-Schwartau31:22
DJK Rimpar WölfeTuS N.-Lübbecke29:23
ThSV EisenachTSV Bayer Dormagen24:23
Wilhelmshavener HVTV Großwallstadt25:33
Dessau-Rosslauer HVEHV Aue24:25
HC Elbflorenz DresdenSG BBM Bietigheim33:24
SpielfreiHSV Hamburg

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg54:14981:876105
2TuS N.-Lübbecke54:161017:886131
3VfL Gummersbach53:171035:912123
4HC Elbflorenz Dresden40:30996:93462
5EHV Aue39:31929:9263
6TV Großwallstadt37:29952:89854
7TSV Bayer Dormagen36:32914:89123
8SG BBM Bietigheim36:34946:953-7
9VfL Lübeck-Schwartau34:34885:913-28
10ASV Hamm-Westfalen33:35884:890-6
11ThSV Eisenach33:39986:1014-28
12TuS Ferndorf31:37931:91615
13DJK Rimpar Wölfe31:39860:863-3
14TV 05/07 Hüttenberg31:39894:938-44
15Dessau-Rosslauer HV29:41927:960-33
16Wilhelmshavener HV *25:45927:1044-117
17TV Emsdetten24:46985:1026-41
18HSG Konstanz21:47885:974-89
19TuS Fürstenfeldbruck17:53955:1075-120
* 4 Punkte Abzug am Saisonende
Aufsteiger Absteiger

Bildquellen

  • Zweite Liga_7494 kbi: Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.