MTV Lübeck bringt Top-Spiel gegen HSV Hamburg auf die Habenseite

Aufsteiger festigt eindrucksvoll Tabellenplatz 2 gegen Bundesligareserve

Markus Hansen führt nicht nur klug Regie, ist zeigt sich auch torgefährlich
Foto: Heiko Klemann
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein (OL HH/SH) hat der MTV Lübeck im dritten Spiel innerhalb einer Woche, darunter zwei Spitzenspiele, gegen die Bundesligareserve des Handball Sport Verein Hamburg in einer torreichen Partie gewonnen und Platz 2 gefestigt.

Hat sich DAZN verzockt und sollte Sky die Bundesliga wieder alleine übertragen?

  • Ja, auf jeden Fall, alles zu Sky (79%, 1.108 Votes)
  • beide Anbieter sollten keine Bundesliga zeigen (11%, 153 Votes)
  • Interessiert mich null (5%, 72 Votes)
  • Nein, nur DAZN soll alles live zeigen (2%, 26 Votes)
  • DAZN sollte sich auf andere Ligen konzentrieren (1%, 17 Votes)
  • Sky soll ganz raus (1%, 12 Votes)
  • So wie es jetzt ist, ist es super (0%, 7 Votes)
  • Schwere Frage, keine Ahnung (0%, 6 Votes)

Total Voters: 1.401

Wird geladen ... Wird geladen ...

MTV Lübeck – Handball Sport Verein Hamburg II 38:35 (17:16)
In der ersten Hälfte fand der MTV Lübeck nicht das richtige Mittel gegen das junge dynamische Team des HSV Hamburg, das sich gleich zu Beginn mit 5:3 in der 6. Minute den Vorteil verschaffte. Torge Klemann glich beim 6:6 (9.) aus, doch die Gäste legten immer wieder vor. So sah sich der MTV Lübeck mit 12:14 (23.) im Hintertreffen, bevor langsam mehr Sicherheit und Konstanz in des Lübecker Spiel kam, so dass beim 15:14 (26.), erneut durch Klemann, die erste Führung gelang. Mit dem 17:16 wechselten die Seiten.
Wie ausgewechselt kam die Mannschaft des Trainergespanns Mirko Baltic und Thomas Steinkrauß zurück auf die Platte, die Halbzeitansprache hatte gefruchtet. Der Gastgeber zündete der Turbo und enteilte auf 22:18 (37.), was die Auszeit der Hamburger nach sich zog. Es blieb ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der MTV Lübeck den Gegner aber bis in die Schlussphase kontrollierte und immer eine Antwort parat hatte. So blieben beim 38:35 beide Punkte in Lübeck und aus den drei Spielen landeten 4:2 Punkte auf dem Konto des souveränen Aufsteigers und Tabellenzweiten. Auf beiden Seiten zeigten, trotz der vielen Gegentore, die Torhüter gute Leistungen.

Torge Klemann mit einem seiner 11 Tore per Gegenstoß
Foto: Heiko Klemann

Anzeige

„Hut ab vor der Mannschaft, die drei Spiele in der Woche absolvierte. Heute das erwartet schwere Spitzenspiel Zweiter gegen Dritten, gegen eine junge Hamburger Mannschaft, die uns alles abverlangt hat“, war Trainer Steinkrauß nach dem Spiel sichtlich zufrieden. „Hätte aber deutlicher sein können und müssen, wir haben viele klare Chancen liegenlassen. Haben aber Platz 2 mit diesem Sieg gefestigt und freuen uns auf die nächste Partie gegen Ellerbek.“
„Am Ende gewinnt die Cleverness und die breitere Brust und lässt uns mit einem positiven Punktekonto aus den drei schweren Spieler herausgehen“, schlug Trainer Baltic in die gleiche Kerbe.

Torschützen für den MTV Lübeck
Jan Schult (11/5), Torge Klemann (11), Lasse Rademacher (7), Fynn Ranke (3), Fabian Hübner, Markus Hansen und Johannes Petrowa (je 2)

Trainergespann Mirko Baltic und Thomas Steinkrauß

Alle Spiele in der Übersicht

DHK FlensborgTHW Kiel 229 : 26
SG FL/Handew. 2HSG Schü/We/Re29 : 28
TSV KronshagenHG HH-Barmbek31 : 31
TSV UetersenTSV Hürup27 : 22
HSG Marne/BrunHSG Mönk-Schön35 : 22
MTV LübeckHandball SV HH 238 : 35
DHK FlensborgAMTV Hamburg33 : 24

Die aktuelle Tabelle

1DHK Flensborg723:60539:9
2MTV Lübeck774:68337:9
3HSV Hamburg 2774:72832:16
4HG Hamburg-Barmbek758:70231:15
5THW Kiel 2756:68831:17
6TSV Ellerbek775:74629:19
7TSV Hürup692:65526:20
8AMTV Hamburg690:69524:22
9SG Flensb./Handew. 2654:66719:27
10HSG Marne/Brunsbüttel726:72317:29
11HSG Schü/We/Re657:70915:31
12TSV Kronshagen693:74113:35
13TSV Uetersen546:73711:33
14HSG Mönkeb.-Schönk.631:7702:44
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -