MTV Lübeck erneut erstklassig in der A-Jugendbundesliga

In der Staffel Nord-Ost warten THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt und HSV Hamburg

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Der Deutsche Handballbund hat die Staffeleinteilung der männlichen A-Jugend-Bundesliga für die Spielzeit 2022/23 bekanntgegeben. Aus dem Raum Lübeck qualifizierte sich dabei – wie bereits in der abgelaufenen Saison – der MTV Lübeck und tritt in der Staffel Nord-Ost mit weiteren drei Klubs (THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt und der HSG Eider Harde) aus Schleswig-Holstein an. In der kommenden Saison wird wieder in vier Staffel (die nach geografischen Gesichtspunkten eingeteilt wurden) zu je zehn Teams nach altem Modus gespielt.

Die vier Besten der Vorrunde in die Meisterrunde

In der Vorrunde wird eine einfache Punktrunde gespielt, dass jede Mannschaft neun Spiele in der Vorrunde austrägt. Die vier Erstplatzierten der vier Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Meisterrunde, die anschließend in zwei Achtergruppen mit Hin- und Rückspiel gespielt wird. Die Plätze 1 bis 4 jeder Achtergruppe erreichen das Viertelfinale, von wo an im K.o.-System mit Hin- und Rückspiel der neue Deutsche Meister ermittelt wird.

- Anzeige -

Ab Platz 5 geht es weiter im DHB-Pokal

Für die Plätze 5 bis 10 aus den Vorrundengruppen geht es in vier Sechsergruppen mit einem Hin- und Rückspiel weiter in der Pokalrunde. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale des DHB-Pokals, deren Sieger das Final-Four des DHB-Pokals erreichen. Für alle anderen Mannschaften endet die Saison.

Die 16 Meisterrunden-Teilnehmer sowie die vier Halbfinalisten im DHB-Pokal lösen ihr Ticket für die männliche A-Jugend-Bundesliga-Saison 2023/24.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Hier die Staffel Nord-Ost im Überblick

1. VfL Potsdam 1990
Füchse Berlin Reinickendorf
Handball Sport Verein Hamburg
HC Empor Rostock
HSG Eider Harde
Mecklenburger Stiere Schwerin
MTV Lübeck
SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
HC Bremen

Bildquellen

  • logo-jblh: DHB
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments