Lübeck – Am 2. Spieltag der Jugendbundesliga Handball (JBLH) hat morgen (17.9.) um 20 Uhr der MTV Lübeck den Bundesliganachwuchs des HC Empor Rostock in der Hansehalle zu Gast, wo bis zu 750 Zuschauer zugelassen sind.

Trainer Spiekermann will Heimvorteil „Hansehölle“ nutzen

Trainer Mirko Spiekermann sieht seine 15(!) bis 18jährigen Spieler gut vorbereitet: „Wir haben gut trainiert die Woche und wir konnten uns individuell auf den Gegner einstellen. Uns erwartet ein eingespieltes Team mit Ehrgeiz. Da werden wir den Heimvorteil benötigen“, geht die Aufforderung an die 750 erlaubten und erhofften sowie hoffentlich begeisterungsfähigen Zuschauer.

- Anzeige -

Die Rostocker sind als „Unterbau“ der traditionsreichen Zweitligamannschaft zumindest strukturell schon etwas erfahrener. Die Mannschaft trainiert bereits viermal wöchentlich und der eine oder andere Spieler schnupperte auch schon einmal bei der Herrenmannschaft rein. Das gesamte Umfeld mit Sportanlagen und Betreuerstab wirkt größer und professioneller, aber der MTV arbeite daran. „Der MTV hat sich auf den Weg gemacht und wird ein tolles Jugend-Sport-Event zu den Heimspielen auf die Beine stellen,“ versprach Henning Ammen, der mit einem Team von ehrenamtlichen Helfern im Hintergrund wirkt.

Die Lübecker Jungs, die ausschließlich in der Region „Hansebelt“ aufgewachsen sind, zur Schule oder Ausbildung gehen, sind eingestimmt. Nach dem verdienten – aber hart erkämpften Punktegewinn in Bielefeld – haben sie schon eine etwas breitere Brust bekommen. Mal sehen was die „Hansehölle“ aus ihnen rausholt!

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Mit dieser Mannschaft (Jahrgänge 2003 bis 2006) will der MTV Lübeck den Gästen Paroli bieten:
Tor: Linus Wagner, Lovis Meinert, Bjarne Gronek
Rückraum: Raul Rodriguez, Tjorben Patzke, Daniel Baasch, Reinhard Canzler, Jorven Plähn, Elias Moussa, Vincent Gottstein, Dawid Rudi, Adrian Heuer
Außen: Jamie Zander, Linus Eggerichs, Luis Ciudad Benitez, Mathes Groeger, Tim Wolfgang
Kreis: Matthis Timm, Elias Ciudad Benitez

MTV trifft voraussichtlich auf diesen HC Empor Rostock:
Ole Horlitz, Christoph Schröder, Moritz Hochmuth, Jonas Schönfelder, Max Neumann, Marvin Allwardt, Mika Stolz, Alexander Schütze, Erik Reimer, Juri Richter, Moritz Witte, Victor Malchow, Paul Uhl, Lass Bahr, Matti Häfner, Hannes Witt, Markus Drews, Bruno Dobbert
Trainer Tristan Staat, Co-Trainer Torsten Schröder

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.