MTV Lübeck im Top-Spiel im Norden beim HC Treia/Jübek

Zweiter erwartet den Spitzenreiter - Beide bisher ohne Verlustpunkt

Das Trainergespann Mirko Baltic und Thomas Steinkrauß muss improvisieren
Foto: Heiko Klemann
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Männer hat einen kompletten Spieltag in der Planung. Dabei kommt es zum Spitzenspiel der beiden Mannschaften mit weißer Weste, der MTV Lübeck (10:0 Punkte) tritt als Spitzenreiter beim Zweiten HC Treia/Jübek (8:0) an. Die HSG Tills Löwen und der TuS Aumühle-Wohltorf genießen Heimrecht und stehen vor lösbaren Aufgaben.

HC Treia/Jübek – MTV Lübeck (Sonntag, den 30.10. um 14.45 Uhr)
Nachdem Markus Hansen in der Spielpause der SHL mit dem australischen Sydney University Handball Club beim IHF Super Globe – der Vereins-Weltmeisterschaft – in Saudi-Arabien im Einsatz war, heißt es nun für seine Mannschaft – er selbst wird fehlen – im Spitzenspiel Standfestigkeit zu beweisen. Es treffen die beiden einzigen Mannschaft mit weißer Weste aufeinander, was für 60 Minuten Spannung pur verspricht! Der MTV muss auf einige verletzte Spieler verzichten, dafür werden A-Jugendspieler den Kader auffüllen.

- Anzeige -

„Wir fahren zum Spitzenspiel mit breiter Brust in den hohen Norden zum HC Treia/Jübek und wollen dort gewinnen“, äußerte sich Trainer Mirko Baltic zum Top-Spiel der Liga. „Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche und sind sehr gut vorbereitet auf das Spiel. Es wird am Ende die Tagesform entscheiden und welche Taktik den entscheidenden Vorteil bringt. Ich denke, das Spiel wird in der Hintermannschaft entschieden.“

TuS Aumühle-Wohltorf – Bredstedter TSV (Sonntag, den 30.10. um 15 Uhr)
Der TuS Aumühle-Wohltorf will nach zwei Niederlagen gegen den Vorletzten, den Bredstedter TSV, wieder zurück in die Erfolgsspur und wieder doppelt punkten.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

HSG Tills Löwen – HSG SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert (Sonntag, den 30.10. um 17 Uhr)
Für die HSG Tills Löwen sollen gegen das Schlusslicht HSG SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert beide Punkte festgehalten werden, damit der Kontakt zum Mittelfeld nicht verloren geht.

Alle Spiele auf einen Blick

30.10.202214.45HC Treia/JübekMTV Lübeck
30.10.202215.00TuS Aumühle-WohltorfBredstedter TSV
30.10.202217.00SG WIFT NeumünsterMTV Herzhorn
30.10.202217.00HSG Mönkeberg-SchönkirchenTSV Weddingstedt
30.10.202217.00TSV Altenholz IIHSG Horst/Kiebitzreihe
30.10.202217.00HSG Tills LöwenHSG SZOWW

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.