MTV Lübeck mit der U19 beim Bundesliga-Auftakt gegen Rostock

Gleicher Auftakt wie vergangene Saison unter anderen Vorzeichen

Reinhard Canzler, Vincent Gottstein und Louis Benitez wollen wieder kräftig zupacken
Foto: MTV Lübeck

Lübeck – Nachdem der MTV Lübeck mit seiner U19-Mannschaft erneut den Sprung in die Jugend-Bundesliga-Handball (JBLH) geschafft hat, startet die Saison 2022/23 wie die abgelaufene gegen den HC Empor Rostock. Am Sonntag (18.9.) um 17 Uhr stellt sich erneut der Zweitliganachwuchs aus dem Rostocker Handballinternat zum Saisonstart in der Hansehalle vor.

Bundesliga-Auftakt erneut gegen Rostock

Gab es in der vergangenen Serie noch einen grandiosen 32:21-Erfolg bei ebensolcher Stimmung in der Halle, hängen die Trauben in diesem Jahr wesentlich höher. Während die Rostocker nach einem starken ersten Auftritt und einem deutlichen 37:26-Heimsieg gegen den HC Bremen als Tabellenführer anreisen, kommt es für die Jungs vom neuen MTV-Trainer Andrej Kurchev zu einer ersten Standortbestimmung in der höchsten Spielklasse.

- Anzeige -

Seit seinem Amtsantritt vor vier Wochen verschaffte sich der ehemalige Bundesligaspieler und weißrussische Nationalspieler Kurchev bereits einen ersten Gesamteindruck vom Team und ist von der Entwicklung der letzten zwei Wochen, vor allem von der Beteiligung positiv angetan. „Es macht mir Spaß, wenn ich sehe, dass sich die Jungs weiterentwickeln wollen. Wir brauchen aber noch etwas Zeit und Geduld“, setzte der Chefcoach die Erwartungshaltung an das erste Spiel nicht zu hoch. Der deutliche Sieg der Rostocker gegen Bremen hat ihn auch in der Höhe überrascht, dennoch sieht er die Favoritenrolle klar bei Empor. „Die Trainings- und Vorbereitungsbedingungen sind in so einem Internat natürlich deutlich besser als es bei uns sein kann. Das macht sich in der Regel bei den ersten Spielen bemerkbar.“ Trainer Kurchev greift bis auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Adrian Wagner und Jasper Wömpener auf seinen kompletten Kader zu.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die bisherigen Ergebnisse mit Tabelle

THW KielFüchse Berlin Reinickendorf23:24
HSG Eider Harde1. VfL Potsdam 199029:27
HC Empor RostockHC Bremen37:26
Mecklenburger Stiere SchwerinHandball Sport Verein Hamburg25:32
1HC Empor Rostock2:037:2611
2Handball Sport Verein Hamburg2:032:257
3HSG Eider Harde2:029:272
4Füchse Berlin Reinickendorf2:024:231
5MTV Lübeck0:00:00
6SG Flensburg-Handewitt0:00:00
7THW Kiel0:223:24-1
81. VfL Potsdam 19900:227:29-2
9Mecklenburger Stiere Schwerin0:225:32-7
10HC Bremen0:226:37-11

Spiele des kommenden Wochenendes

17.09.202216.001. VfL Potsdam 1990THW Kiel
17.09.202216.00Füchse Berlin ReinickendorfMecklenburger Stiere Schwerin
18.09.202216.00Handball Sport Verein HamburgSG Flensburg-Handewitt
18.09.202217.00MTV LübeckHC Empor Rostock

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.