Foto: kbi
Anzeige

Lübeck – In der Landesliga-Süd der Männer hat der MTV Lübeck das Derby gegen den TuS Lübeck 93 mit 23:22 (13:11) für sich entschieden, zog nach Punkten mit dem Spitzenreiter SG WIFT Neumünster II gleich und liegt nur aufgrund des direkten Vergleichs auf Rang 2. Der TuS steckt weiterhin im Abstiegsstrudel. Die Lübecker Turnerschaft – die Amtshilfe für den MTV Lübeck leistete – holte beim Spitzenreiter mit dem 25:25 (12:13) einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Ein wenig Luft in Richtung Klassenerhalt verschaffte sich der Lauenburger SV – jetzt auf Platz 8 mit 20:22 Punkten – mit dem 31:24 (16:11)-Sieg über den Tabellennachbarn TSV Plön. Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt startete die HSG Kalkberg 06 mit den beiden Siegen. Erst schickte sie den TSV Plön mit 26:21 (10:8) nach Hause und wenig später mühsam den Tabellenletzten Suchsdorfer SV mit 29:28 (14:13), was Platz 9 mit 16:24 Punkten bedeutete. Der Vorletzte SV Wahlstedt unterlag beim Tabellenvierten TSV Altenholz II deutlich mit 17:31 (6:17) und liegt mit 9:31 Punkten bereits weit abgeschlagen zurück.

Die Frauen des VfL Bad Schwartau haben die letzten Zweifel mit dem 26:20 (12:10)-Erfolg bei der HSG 404 beseitigt, dass sie in der kommenden Saison weiterhin in der Landesliga spielen, während für die gastgebende HSG der Abstieg wohl kam noch zu verhindern ist. TuS Lübeck 93 liegt, trotz des 24:34 (14:18) bei der SG Kiel-Nord, jenseits von gut und böse auf Platz 7 und kann wohl auch schon für die Landesliga planen. Trotz des 26:19 (13:11)-Erfolges des SV Henstedt-Ulzburg II über den TSV Wattenbek II muss noch um den Klassenerhalt gezittert werden. Gleiches gilt für den SC Nahe 08 nach dem 33:33 (15:14) beim Tabellenzweiten HSG Mönkeberg-Schönkirchen II. Auf dem ersten Regelabstiegsplatz liegt derzeit weiterhin die SG Todesfelde/Leezen II, die nach dem 25:19 (13:9) über den Vorletzten SG Glinde/Reinbek wieder Hoffnung schöpfte.

Die Ergebnisse der Landesliga-Süd:
Männer

HSG Kalkberg 06 – TSV Plön 26:21 (10:8)
SG WIFT Neumünster II – Lübecker Turnerschaft 25:25 (13:12)
TSV Altenholz II – SV Wahlstedt 31:17 (17:6)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen II – Preetzer TSV 25:20 (14:6)
MTV Lübeck – TuS Lübeck 93 23:22 (13:11)
Lauenburger SV – TSV Plön 31:24 (16:11)
THW Kiel III – Kieler MTV 32:28 (15:15)
HSG Kalkberg 06 – Suchsdorfer SV 29:28 (14:13)

Frauen
HSG Mönkeberg-Schönkirchen II – SG WIFT Neumünster 17:14 (8:7)
SG WIFT Neumünster – HSG Gettorf/Osdorf 27:18 (10:9)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen II – SC Nahe 08 33:33 (14:15)
SV Henstedt-Ulzburg II – TSV Wattenbek II 26:19 (13:11)
SG Glinde/Reinbek – SG Todesfelde/Leezen II 19:25 (9:13)
SG Kiel-Nord – TuS Lübeck 93 34:24 (18:14)
HSG Holsteinische Schweiz – HSG Holstein Kiel/Kronshagen II 20:23 (10:11)
HSG 404 – VfL Bad Schwartau 20:26 (10:12)

So geht es weiter in der Landesliga-Süd:
Männer

HSG Mönkeberg-Schönkirchen II – SV Wahlstedt (Sa., 14.3., 17.30 Uhr)
Kieler MTV – Lauenburger SV (Sa., 14.3., 18.30 Uhr)
Lübecker Turnerschaft – MTV Lübeck (Sa., 14.3., 19 Uhr)
TuS Lübeck 93 – Suchsdorfer SV (Sa., 14.3., 20 Uhr)
TSV Plön – SG WIFT Neumünster II (So., 15.3., 15.30 Uhr)
Preetzer TSV – THW Kiel III (So., 15.3., 17 Uhr)
TSV Altenholz II – HSG Kalkberg 06 (So., 15.3., 17 Uhr)

Frauen
HSG Holstein Kiel/Kronshagen II – HSG Mönkeberg-Schönkirchen II (Do., 12.3., 20.30 Uhr)
SG Todesfelde/Leezen II – HSG Holsteinische Schweiz (Sa., 14.3., 17 Uhr)
TuS Lübeck 93 – HSG 404 (Sa., 14.3., 18 Uhr)
VfL Bad Schwartau – SV Henstedt-Ulzburg II (So., 15.3., 14 Uhr)
TSV Wattenbek II – HSG Mönkeberg-Schönkirchen II (So., 15.3., 14.30 Uhr)
HSG Gettorf/Osdorf – SG Kiel-Nord (So., 15.3., 15.15 Uhr)
SC Nahe 08 – SG Glinde/Reinbek (So., 15.3., 16.40 Uhr)

(kbi)