MTV Lübeck will in Bremen unbedingt den Punkte-Nachschlag

MTV in ungewohnter Favoritenrolle nach Bremen

Adrian Heuer will auch in Bremen beim MTV torgefährlich sein
Foto: MTV/Arnd Habermann
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Nachdem der MTV Lübeck mit seiner U19-Mannschaft in der Jugend-Bundesliga-Handball (JBLH) den ersten Sieg am vergangenen Wochenende in heimischer Umgebung gegen den 1. VfL Potsdam eingefahren hat, wartet nun das Auswärtsspiel beim Schlusslicht HC Bremen. Der Heimsieg wurde erst in den Schlusssekunden unter Dach und Fach gebracht, nun will die Mannschaft von Trainer Andrej Kurchev in Bremen erstmals in dieser Saison auswärts punkten.

Favorit: Ein ganz neues Gefühl für die Lübecker

Für die Mannschaft von Lübecks Trainer Andrej Kurchev wird es eine ungewohnte Reise nach Bremen, sie treten erstmals als Favorit auf und wollen dementsprechend doppelt punkten. Das werden die Hausherren sicher nicht so einfach zulassen, denn ihr Trainer Tim Schulenberg wird alles daransetzen, die Vorrunde der Staffel Nordost nicht ohne Punktgewinn abzuschließen.

- Anzeige -

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Wird geladen ... Wird geladen ...

Für beide Trainer stehen jeweils noch drei Spiele bis Weihnachten auf dem Plan und es geht bereits eher darum, schon an die folgende Zwischenrunde zu denken. Beide Teams machen sich keine Hoffnungen mehr, Platz 4 in der Staffel zu erreichen, der ein Weiterkommen in die Meisterrunde und damit die direkte Qualifikation für die nächste Saison sichern würde. Dementsprechend wird nun die richtige Balance zu finden sein, zwischen Selbstvertrauen gewinnen und neue taktische Möglichkeiten probieren.

Trainer Kurchev vom MTV Lübeck steht voraussichtlich der komplette Kader zur Verfügung, von dem er einiges einfordern wird. „Wir müssen auch gegen Bremen wieder Charakter zeigen.“ Die beiden letzten Niederlagen der Bremer waren eng, insbesondere gegen die Mecklenburger Stiere war das Spiel lange Zeit nicht entschieden. „Also müssen wir wieder beweisen, dass wir uns auch kämpferisch durchsetzen können, wenn der Gegner auf Augenhöhe ist. Daher müssen wir von Beginn an aufmerksam und konzentriert auftreten. Dann sehe ich auch Chancen“, so Kurchev im Ausblick auf das morgige Spiel.

Alle Spiele des Wochenendes

05.11.202216.00Füchse Berlin ReinickendorfSG Flensburg-Handewitt
05.11.202216.001. VfL Potsdam 1990Handball Sport Verein Hamburg
05.11.202218.00THW KielHC Empor Rostock
05.11.202219.30HC BremenMTV Lübeck

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.